Sonderthema:
Albert: Party-Nacht in Tirol

Aber wo war Charléne?

Albert: Party-Nacht in Tirol

Spaß. Er ist ein Lebemann und für jeden Spaß zu haben: Das bewies Fürst Albert von Monaco (56) auch bei seinem Wochenendbesuch im Tiroler Seefeld. Samstags organisierte er zugunsten seiner „Starteam for Children“-Organisation ein Promi-Rennen, bei dem er auch selbst teilnahm. Sowohl auf Ski als auch beim Schießen machte der Fürst eine gute Figur. Die Bilanz: 23.000 Euro kamen für die Renovierung einer Krankenstation auf einer Insel neben Madagaskar zusammen.

Vollgas. Für Albert ging der Spaß Abends erst richtig los. Nach einem Besuch im Casino gab es ein Galadinner im Nobelhotel Klosterbräu, wo Albert bis in die frühen Morgenstunden gefeiert haben soll.

An interessierten Damen mangelte es dem Staatsoberhaupt freilich nicht, doch alle Beteiligten üben sich in Diskretion …

Wo war seine Ehefrau - Fürstin Charléne?

Abwesend. Während Albert sein Wochenende in den Tiroler Bergen genoss, glänzte seine Gattin Fürstin Charlène einmal mehr durch Abwesenheit. Das Paar absolviert nur noch unvermeidliche Termine zusammen und demonstriert dann auch noch frostige Stimmung.

Überhaupt scheinen Albert und Charlène ohne einander mehr Spaß zu haben: Albert genoss seinen Single-Trip nach Österreich, bei dem er bis in die frühen Morgenstunden feierte. Und auch seine Ehefrau zeigte erst kürzlich bei einem fotografisch festgehaltenen Kurzurlaub in die Karibik, dass sie lachen, flirten und sich amüsieren kann – allerdings stets an der Seite „fremder“ Männer.

Leid. Fast könnten die beiden einem leidtun …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.