Amber Heard: Ihre düsteren Finanzen

Ist sie bald pleite?

Amber Heard: Ihre düsteren Finanzen

Um die Finanzen von Amber Heard dürfte es ähnlich stehen wie um die Ehe mit Johnny Depp: Sie reichte die Scheidung ein, wirft ihm häusliche Gewalt vor. Depp wehrt sich gegen die Anschuldigungen und erhält Unterstützung von Bodyguards, die für das Paar arbeiteten. Die behaupten nämlich, Heard sei gewalttätig geworden.

Wer hier lügt, wird wohl das Gericht klären müssen.

Zu hohe Ausgaben
Was deutlich aus den Scheidungspapieren hervorgeht: Amber Heard könnte bald pleite sein. Denn die Aktrice gab auch an, wie hoch ihre Einnahmen sind und wie viel sie für ihre "Grundbedürfnisse" ausgibt. Ihr fixes monatliches Einkommen beträgt 10.000 Dollar. Diese Summe verdient sie mit verschiedenen Geschäften, ihre Filmgagen sind darin aber nicht inkludiert. Ihre fixen Ausgaben kommen auf ca. 43.700 Dollar im Monat. Man muss kein Rechenmeister sein, um zu erkennen, dass sich das nur schwer ausgeht.

Unter den dringend notwendigen Posten führt die 30-Jährige an:

  • Miete (10.000 Dollar/Monat)
  • Unterhaltung, Geschenke und Urlaube (10.000 Dollar/Monat)
  • Kleidung (2.000 Dollar/Monat)
  • Restaurantbesuche (2.000 Dollar/Monat)

Filmgagen
Alleine um ihre Grundausgaben zu decken, müsste Amber Heard also 404.400 Dollar an Filmgagen kassieren. Im Jahr 2015 kam sie gerade mal auf 250.000 Dollar.

Unterhaltsforderung
Von Noch-Ehemann Johnny Depp fordert Amber nun Unterhaltszahlungen in der Höhe von 50.000 Dollar pro Monat und ihre Anwaltskosten. Dieser Rosenkrieg wird, wie's aussieht, noch länger dauern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.