Arnie weint um Schwiegervater

Trauer

© Reuters

Arnie weint um Schwiegervater

Schwiegervater Sargent Shriver verstarb am Dienstag in einem Spital bei D. C. im Alter von 95 Jahren. „Sargent war eine Inspiration für mich und Millionen rund um die Welt“, reagierte ein trauriger Arnie: „Ich werde ihn sehr vermissen.“ Schwarzenegger, der sich nun um die nach dem Tod ihres Vaters tief trauernde Gattin Maria Shriver (55) kümmert, hatte wegen Shrivers Einlieferung in die Intensivstation die geplante Reise zur Kitzbühler Streif abgesagt.

Letzter Link
Im Jahr 2009 musste die Familie bereits den Tod von Shrivers Mutter Eunice, der jüngeren Schwester von Präsidentenlegende John F. Kennedy, verkraften, die 88-jährig verstarb. Jetzt beraten Arnie, Maria und die Kinder Christopher, Patrick, Christina und Katherine, deren Großeltern nun allesamt verstorben sind, in der Villa im L. A.-Stadtteil Brentwood über die Begräbnisformalitäten.

Mit Shriver starb der letzte lebende Link zum legendären Kennedy-White-House: Er war Zentralfigur bei Kennedys Aufstieg ins Oval Office, half bei der Auswahl des Beraterteams. 1972 kandidierte er selbst, erfolglos, um das Amt des Vizepräsidenten. Doch Shrivers größtes Erbe ist die Gründung des Peace Corps, Amerikas „Armee“ freiwilliger Helfer rund um die Welt.

Alzheimer
In den USA rief er zum „Krieg gegen die Armut“ auf. Doch tragisch: Seit 2003 litt Shriver an fortschreitender Alzheimerkrankheit. Maria schrieb zur Verarbeitung sogar ein Kinderbuch über das heimtückische Leiden (What’s Happening to Grandpa?) und spendete die Einnahme für die Forschung.

Autor: (bah)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.