Video zum Thema Star-DJ Avicii stirbt im Alter von 28 Jahren
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Berührend

Avicii ist tot: So trauert seine Ex-Freundin

Der schwedische DJ und Produzent Avicii ("Wake Me Up") ist im Alter von 28 Jahren gestorben. Tim Bergling, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, sei am Freitag in der Hauptstadt des Oman, Maskat (englische Schreibweise: Muscat), tot gefunden worden, teilte seine Sprecherin Ebba Lindqvist mit.
 
"Die Familie ist am Boden zerstört, und wir bitten alle, ihr Bedürfnis nach Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit zu respektieren."
 
 
Über Instagram meldete sich auch Emily Goldberg, die zwischen 2011 und 2013 mit Tim Bergling zusammen war, zu Wort. Dazu postete sie einige Fotos aus der gemeinsamen Zeit. Sie schrieb: "Come on babe, don't give up on us. Choose me, and I'll show you love." Das war der Text eines Songs, den Tim für mich geschrieben hat. "Ich wäre glücklich, ich hätte danach gelebt. Wir waren für zwei Jahre zusammen, er war mein engster Vertrauter und mein bester Freund. Von jetzt an kann ich Bear (Anm.: der gemeinsame Hund des Paares) nicht mehr ansehen, ohne zu wissen, dass ich sein Gesicht nie mehr sehen werde. Ich sammle immer noch meine Gedanken und bin dankbar für die vielen aufmunternden Worte und Nachrichten. Wake me up when it's all over, denn ich will nicht, dass das die Wirklichkeit ist."
 
 
Avicii hatte 2013 mit "Wake me Up" einen Sommerhit gelandet. Es ist laut GfK der Song mit den zweitmeisten Downloads überhaupt in Deutschland - hinter Schlagersängerin Helene Fischer, die mit ihrem Hit "Atemlos durch die Nacht" den Download-Rekord in Deutschland hält.
 
Avicii © Getty
 
Avicii galt als einer der erfolgreichsten Musikmixer der Elektropopbranche. Er arbeitete mit Chris Martin (Coldplay), Jon Bon Jovi, Robbie Williams und Madonna zusammen. Das britische "DJ Magazine" kürte ihn 2012 und 2013 zum drittbesten Discjockey. Auf der Top-100-Liste war er 2017 noch auf Platz 28.
 
2014 räumte Avicii zwei Trophäen beim wichtigsten deutschen Musikpreis Echo ab: für "Wake Me Up" als "Hit des Jahres", außerdem gewann er in der Kategorie "Künstler Electronic Dance Music". Einige Monate später sagte er seine Tour wegen gesundheitlicher Probleme ab.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum