Bad Boy: Menowins lange Strafakte

Das hat er alles verbockt

© AP

Bad Boy: Menowins lange Strafakte

Wegen Scheckbetrugs und Körperverletzung saß Menowin bereits eine zweijährige Haftstrafe ab. Doch das war noch lange nicht alles. Diebstahl, Hehlerei, Verstoß gegen das Waffengesetz - seine Akte ist lang. Nun muss er wieder hinter Gittern.

So lief die Verhaftung ab
Zivilpolizisten hielten Mittwochabend schließlich vor einem Mehrfamilienhaus in der Preinstraße. Minuten später kommen die Beamten mit dem Sänger wieder raus. Er trägt ein Baseball-Cap, rote Trainingsjacke, der Blick ist gesenkt.

Festgenommen
„Ja, ich kann bestätigen, wir haben Menowin Fröhlich zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr in einer Dortmunder Wohnung festgenommen!“, stellt der für die Causa zuständige Staatsanwalt Henner Kruse auf ÖSTERREICH-Anfrage klar.

Die lange Strafakte:

  • 07.06.2000: Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr
  • 23.01.2001: Hehlerei
  • 02.06.2001: Gefährliche Körperverletzung
  • 06.05.2002: Diebstahl aus Dienst-/Büro-/Lagerraum Betrieb
  • 29.07.2002: Taschendiebstahl
  • 29.07.2002: Taschendiebstahl
  • 01.09.2003: Gefährliche Körperverletzung
  • 29.01.2003: Diebstahl aus Dienst-/Büro-/Lagerraum Betrieb
  • 21.02.2003: Verstoß gegen das Waffengesetz
  • 12.07.2003: Taschendiebstahl
  • 06.12.2003: Taschendiebstahl
  • 10.08.2004: Leistungserschleichung – Beförderungserschleichung
  • 09.01.2005: Diebstahl aus Wohnung
  • 15.01.2005: Computerbetrug
  • 21.02.2005: Hausfriedensbruch
  • 25.03.2005: Diebstahl
  • 07.04.2005: Einmietbetrug
  • 14.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 14.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 14.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 15.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 15.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 21.05.2005: Gefährliche Körperverletzung
  • 15.09.2005: Diebstahl aus Wohnung
  • 07.10.2005: Leichte vorsätzliche Körperverletzung
  • 07.10.2005: Gefährliche Körperverletzung
  • 07.10.2005: Gefährliche Körperverletzung
  • 07.10.2005: Leichte vorsätzliche Körperverletzung
  • 06.11.2005: Zechbetrug
  • 10.11.2006: Betrug – Warenkreditbetrug

Von der Polizei erwischt, gab Menowin immer wieder falsche Namen an. Er nannte sich gegenüber der Exekutive etwa Peter Schneeberger, Alexander Herzschuch, Christian Schneeberger und Franz Peter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.