Bushido schimpft

"Deutsche: Alles geldgeile Arschlöcher"

Schlecht gelaunt stand Rapper Bushido auf dem roten Teppich der "Swiss Music Awards" in Zürich. Der Grund: Er hatte seine Geldbörse verloren und war deshalb angepisst. "Wenn ich mein Portemonnaie nicht wieder kriege, bin ich gearscht", so das Statement des Skandal-Rappers, berichtet BZ Berlin.

Schweiz gelobt
Doch während sich der 31-Jährige noch ärgert, taucht plötzlich ein ehrlicher Finder auf und bringt dem Rüpel das verlorene Objekt zurück. Bushido kann sein Glück kaum fassen und lobt die Ehrlichkeit der Schweizer: "Schweiz, besten Dank! Das ist das einzige Land, wo man Bushidos Portemonnaie findet und wieder zurück gibt."

Sauer auf die Deutschen
Gleichzeitig wettert der Rapper aber gegen seine eigenen Landsleute – die Deutschen: "Das würde nirgendwo anders passieren. Diese geldgeilen Arschlöcher in Deutschland", schimpft er. Grund für seinen Unmut ist anscheinend eine Steuer-Sache: "Ihr müsst aufpassen wegen der Steuer-CD und so. Aber bei mir ist noch alles im grünen Bereich", so Bushido.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum