Geheim-Urlaub

Geheim-Urlaub

Charlene: Wellness-Weekend in Kitz

Da staunten die Gäste des Kitzbüheler Stanglwirts am Freitag nicht schlecht: Ist sie das? Ja, das ist sie! Charlene Wittstock (32), zukünftige Ehefrau von Albert (52) und Fürstin von Monaco, spaziert da über die Kaiserwiese. Und zwar nicht mit ihrem Albert, sondern mit ihrer guten Freundin Ana Berger, Ehefrau von F1-Legende Gerhard Berger (50).

Sensation: Wittstock urlaubt geheim in Österreich!
Am Montag rockte sie noch mit ihrem Fürsten und Schwägerin Caroline von Monaco beim Iggy Pop- und ZZ Top-Konzert in Monte Carlo. Und am Donnerstag checkte sie – so ergaben ÖSTERREICH-Recherchen – in das Nobel-Hotel Stanglwirt in Going ein. Dort lässt sich die ehemalige Profischwimmerin rund um die Uhr verwöhnen – wie Augenzeugen berichten.

Ein reines Frauen-Weekend aber, denn Anas Teenager-Töchter Heidi und Sarah-Maria sind auch mit dabei. Die beiden sollen sich allerdings weniger für Massagen und Sonnenbäder interessieren. Die Mädchen verbringen ihre Zeit lieber im Reitstall – auch bei 37 Grad sah man sie in der Reiterkluft herumtollen.

Innenhof abgeriegelt
Ein eigener Bereich wurde für die illustere Damenrunde abgesperrt. „Zutritt nur für Hotelgäste“, weist ein großes Schild vor dem Innenhof des Biohotels, der sogenannten Kaiserwiese, höflich und diskret darauf hin, dass hier nur VIPs die Sommersonne genießen dürfen. Diskret geben sich auch in Zivil gekleidete Securitys, die ungebetene Gäste bitten, das „Gelände zu verlassen.“ Aber: Alles kein Problem.

Wo ist Albert?
Während Charlene am 8. Juli im Stanglwirt eincheckte, jubelte Albert gerade den Stars der Tour de France in Epernay zu. Von Gerhard Berger fehlte hingegen jede Spur. Gut möglich, dass sich die Herren noch dieses Wochenende in Kitzbühel treffen, sind die beiden doch seit Jahren eng befreundet.

Bereits zweimal – 2007 und 2008 – besuchte Albert seinen Intimus beim Hahnenkamm-Spektakel, wo er mit Charlene in Bergers Privatchalet in Söll bei Kitzbühel Unterschlupf fand.

Auch in Rosi’s Sonnbergstub’n ist der Fürst kein Unbekannter. Der Monegasse feierte mit Kult-Wirtin Rosi, die sich von seinen Jodel-Künsten tief beeindruckt zeigte. „Er jodelt super, das Kufsteiner Lied etwa kann er perfekt.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.