Chet Hanks in Entzugsklinik

50 Tage clean

Chet Hanks in Entzugsklinik

Seit dem 16. Lebensjahr kämpft Tom Hanks' Sohn Chet mit seiner Drogensucht. Der 24-Jährige nahm nun endlich die Hilfe seiner Eltern an und ließ sich in eine kalifornische Entzugsklinik einweisen. Nun verkündete Chet erste Erfolge des Reha-Programms. Auf seinem Instagram-Profil schrieb er folgende Worte: "Ich bin jetzt 50 Tage clean und war noch nie so glücklich. Ich bin dankbar für meine Familie und alle, denen ich wichtig bin, meine Fans eingeschlossen. Ich bin im Programm der Anonymen Alkoholiker und der Anonymen Drogenabhängigen, welches mir hilft, meine Sucht zu überwinden."

Video zum Thema Tom Hanks: Drogenbeichte seines Sohnes

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Eltern unterstützen Chet
Chet versuchte sich in der Vergangenheit als Rapper "Chet Haze" einen Namen zu machen. In seinen Texten rappte er über seine Drogenerlebnisse mit Marihuana. Er soll aber auch zu härteren Substanzen gegriffen haben. Gegenüber dem Star Magazine verriet ein Insider, wie Tom Hanks und seine Frau Rita mit dem Suchtproblem ihres Sohnes umgingen: "Natürlich war es ein Schlag für seinen Vater und seine Mutter, aber sie haben alles getan, um ihm bei seiner Entscheidung, die Sucht zu bekämpfen, zu unterstützen."

Chet ist der älteste Sohn aus Tom Hanks Ehe mit Rita Wilson, der Schauspieler hat noch zwei weitere Kinder aus einer früheren Verbindung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum