Elisabetta Canalis

© WireImage.com/Getty

"Mit George bin ich weiblicher geworden"

Elf Monate nach Beginn ihrer Beziehung zu US-Schauspieler George Clooneys ist das italienische Showgirl Elisabetta Canalis glücklich wie noch nie. "Dank George habe ich Ruhe gefunden. Ich habe bis jetzt immer viel meiner Arbeit geopfert. Jetzt will ich nur an mich denken. Mit ihm bin ich weiblicher und sicherer geworden. Wenn man allein ist, denkt man, man ist unbesiegbar. Wenn man eine Liebe hat, spürt man den Drang, sich zu verbessern", sagte die schöne Elisabetta im Interview mit der italienischen Tageszeitung "La Repubblica" am Dienstag.

Rummel
Einziger Nachteil ihrer Beziehung zum attraktiven Clooney sei die Boulevard-Presse. "Vom ersten Tag unserer Beziehung an habe ich mich von allen Bosheiten abgeschirmt. Ich habe Betonbarrieren vor mir aufgestellt. Wenn man all dieses Negative nicht abwendet, lebt man nicht mehr. Ich lebe dagegen zufrieden und blicke in die Zukunft", sagte die 31-Jährige.

"Sogar Chefredakteure von Zeitungen haben sich mit mir beschäftigt. Vielleicht liegt das daran, dass ich niemals über George gesprochen habe. Ich habe gelernt, dass Privatleben eben privat ist", sagte die brünette Sardin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.