Sonderthema:
Clooney plaudert über die Zwillinge

Glücklicher Vater

Clooney plaudert über die Zwillinge

Herzlich

„Ich habe eigentlich nicht mehr daran geglaubt, noch Vater zu werden. Jetzt habe ich Zwillinge, die mich vier Mal am Tag zum Heulen bringen – weil ich so müde bin“, scherzt ein lockerer George Clooney (56) bei der Präsentation seines Films Suburbicon im Rahmen des Toronto International Film Festival. Dabei kommt er nicht aus dem Schwärmen über seinen Nachwuchs hinaus. „Mein Sohn ist wie ein mächtiger Elch und meine Tochter ist das winzig kleine wunderschöne Mädchen“, freut sich Clooney über seine frischgebackene Familienidylle.

Bescheidenheit

Clooney und seiner Frau Amal (39) sei vor allem auch wichtig, dass ihre Zwillinge nicht als reiche, verwöhnte Kids aufwachsen. „Ich will, dass meine Kinder verstehen, dass es andere gibt, denen es nicht so gut geht, und es nicht selbstverständlich ist, so aufzuwachsen. Das ist Amal und mir ein großes Anliegen“, so Papa George.

Witzbold

Aber auch um Scherze ist der Schauspieler nicht verlegen. „Amal macht eigentlich die ganze Arbeit. Sie stillt mehr oder weniger rund um die Uhr. Ich werde für meine Kinder erst interessant, wenn sie 18 sind und ihr erstes Auto haben wollen“, so George Clooney.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.