Ronaldo: Natürlich wechsle ich Windeln

Erstes Baby-Interview

© Getty, Photo Press Service, www.photopress.at

Ronaldo: Natürlich wechsle ich Windeln

Mit seinen Baby-News überraschte Cristiano Ronaldo die Welt im Juli. "Mit großer Freude und Aufregung darf ich bekanntgeben, dass ich vor kurzem Vater eines Sohnes geworden bin", verkündete der Fußballstar via Facebook. Seither schwieg der Portugiese. Jetzt sprach Cristiano zum ersten Mal über seine Rolle als alleinerziehender Jung-Papa.

Sein Sohn hat ihn zu einem verantwortungsvolleren Menschen gemacht, gibt Ronaldo zu: "Natürlich beeinflusst dich das. Es ist eine andere Art von Verantwortung."

"Ich wechsle die Windeln"
Zwar erhält Cristiano bei der Betreuung des Babys viel Unterstützung von seiner Familie, doch er schiebt nicht die ganze Arbeit auf seine Mutter und Schwester ab. "Natürlich wechsle ich die Windeln", erklärt er, "Es ist nicht die schönste Sache der Welt, aber ich mache es."

Klar, Ronaldo wäre stolz, wenn sein Sohn später in seine Fußstapfen tritt: "Ich würde mich sehr freuen, wenn er Fußball spielt und mein Nachfolger wird, aber wir werden sehen, was geschieht." Cristiano will das Kind zu nicht drängen. "Mein Sohn wird sein, was er will", stellt er klar.

Diashow Cristiano Ronaldo: Das erste Baby-Foto
Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

Cristiano Ronaldo: Das 1. Babyfoto

1 / 11
  Diashow

Schon jetzt zeigt das Baby Interesse an dem Sport: "Mein Sohn schläft früh. Aber meine Mutter erzählte mir letztens, dass er, während wir spielten, ohne Pause weinte und nicht schlafen wollte, bis ich ein Tor schoss. Ich traf und fünf Minuten später schlief er."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.