Beckham-Söhne gaffen sexy Cheerleader an

Jetzt werden sie erwachsen

Beckham-Söhne gaffen sexy Cheerleader an

Papa David Beckham scheint es ja überhaupt nicht zu kümmern, dass seine Söhne Brooklyn (15) und Romeo (11) bei einem Männertag im Hockey-Stadion nur Augen für den sexy Cheerleader haben, der knapp bekleidet direkt bei ihren Plätzen vorbeifährt. Jetzt lässt sich wirklich nicht mehr verleugnen, dass die Beckham-Buben langsam wirklich erwachsen werden.

Diashow Beckham & Söhne: Sportfanatiker beim Hockey

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

David Beckham nimmt Söhne zum Hockey mit

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

1 / 23

Sportfans
Mit einem dicken Grinser im Gesicht und leuchtenden Augen bestaunen die beiden die Blondine und wollen mit Winken und gegen die Scheibe schlagen ihre Aufmerksamkeit erregen. Papa David bekommt die Flirt-Attacke seiner zwei Sprösslinge wohl gar nicht mit, so beschäftigt, wie er da im Hintergrund mit seinem Handy ist.

So schnell die Beauty vorbeigefahren ist, so schnell ist sie auch wieder vergessen, denn sportfanatisch, wie die Beckham-Männer nun eben sind, gilt dann das alleinige Interesse wieder ganz dem Hockey-Match.

Diashow Die Beckhams schmusen ihre Kinder ab

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

Die Beckhams bei Hockey-Match

Bei so süßen Kindern ist es verständlich, dass David und Victoria Beckham manchmal einfach nicht anders können, als ihren Sprösslingen ein dickes Bussi auf die Wange zu drücken - selbst in der Öffentlichkeit. Dass der jüngste Beckham-Bub Cruz nicht so sehr davon begeistert ist, von seiner Mama abgebusselt zu werden, ist verständlich, aber auch Nesthäkchen Harper kommt wohl schon langsam in das Alter, in dem sie nicht mehr die ganze Zeit geknuddelt werden will.

1 / 13

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.