Depp: Hat Amber SMS gefälscht?

Wieder eine Lüge

Depp: Hat Amber SMS gefälscht?

Im Zuge der bitteren Scheidungsschlacht tauchten Textnachrichten zwischen Amber Heard und Johnny Depps Assistenten Stephen Deuters auf, die beweisen sollten, dass der Schauspieler bereits vor zwei Jahren gewalttätig gegen sie wurde. Vor Gericht könnten sie Johnny ganz schön in Schwierigkeiten bringen. Nun äußerte sich der Assistent zu den SMS, die er angeblich mit Amber ausgetauscht haben soll.

Nicht gewalttätig
Gegenüber TMZ stellte er klar, dass diese Textnachrichten absolut gefälscht sind. Depp habe Amber niemals attackiert und er würde unter Eid vor Gericht aussagen, dass er mit der Schauspielerin niemals über häusliche Gewalt sprach. Er kenne auch niemanden, dem gegenüber Johnny Depp jemals gewalttätig war.

In den Nachrichten soll Deuters Amber geschrieben haben, dass es dem 52-Jährigen leid täte, sie geschlagen zu haben und er deshalb sogar weinte. Über mehrere Seiten heulte sich Amber über Johnnys angebliche Attacke aus, doch wie sich nun herausstellte, sind die SMS offensichtlich nur erfunden. Wer hier lügt, ist jedoch immer noch nicht ganz klar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.