Elton John:

Aufreger

Elton John: "Jesus war schwul"

Elton John sorgt mit seinen 62 Jahren immer noch für Aufregung. In einem Interview mit dem US-Magazin Parade meinte er unlängst Jesus sei schwul.

"Ich denke, dass Jesus ein leidenschaftlicher, super-intelligenter Schwuler war, der menschliche Probleme verstanden hat", so der Sänger im Interview. "Jesus wollte, dass wir einander lieben und vergeben. Ich verstehe nicht, was die Menschen so grausam macht. Versuchen Sie, als Homosexueller im Mittleren Osten zu leben – Sie sind so gut wie tot!", so der Musiker weiter.

Über Freund David
In dem Gespräch erzählt der 62-Jährige außerdem, wie er mit seinem Freund David Furnish zusammen gekommen ist. Er hätte den 47-Jährigen sofort attraktiv gefunden, so Elton. "Er war sehr gut angezogen und sehr schüchtern. In der Nacht darauf gingen wir essen", erinnert er sich. Dann hätten sich die beiden sehr schnell verliebt.

Jüngere Männer
Früher, erzählt der Musiker, hätte er immer jüngere Freunde gehabt. Solche die keinen Job und kein Geld hatten. Er hätte sie verwöhnt, bis sie nach einem halben Jahr genug von ihm hatten und ihn hassten, da er ihr Leben und ihr Selbstbewusstsein weggenommen hatte. Nun hat er gelernt und mit David den Richtigen getroffen.

Kirche protestiert
Eltons Jesus-Aussage ist auch bereits auf Widerstand gestoßen: Der schottische, evangelische Minister Ian Watson meinte: "Das ist absolut nicht wahr, was Elton John über Jesus behauptet. Er war sicher nicht schwul." Denn "Jesus war Jude und laut jüdischem Gesetz gelten homosexuelle Praktiken als Sünde!" Bestimmt war das auch nicht die letzte Beschwerde der Kirche gegen Eltons Behauptung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.