Sonderthema:
Haftbefehl gegen Frank Farian

"Boney M."-Sängerin klagte

Haftbefehl gegen Frank Farian

Als er Boney M. ins Leben rief, wurde Frank Farian zu einem der erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten. Doch ausgerechnet die Band macht ihm nun Ärger. Sängerin Maizie Williams fordert eine saftige Nachzahlung aus ihrer Zeit bei der Musikgruppe, doch Farian weigert sich, seine Finanz-Unterlagen offenzulegen. Nun droht ihm sogar ein Haftbefehl.

Zwangsgeld
Nachdem Williams eine halbe Million Euro aus ihren Jahren bei Boney M. einklagte, urteilte das Landgericht Berlin, dass der Musikproduzent die Einnahmen aus dieser Zeit offenzulegen hat. Als dies bis jetzt noch immer nicht geschah, rückte ein Gerichtsvollzieher bei seinem Haus in Sankt Ingbert an, um 25.000 Euro Zwangsgeld einzufordern. Doch Frank Farian war nicht anzutreffen.

Abgetaucht
"Da der Gerichtsvollzieher Herrn Farian zum fristgesetzten Termin nicht antreffen konnte, wurde dieser antragsgemäß ins Schuldnerverzeichnis eingetragen. Außerdem wurde veranlasst, einen Haftbefehl zu erlassen", erklärte Maizie Williams' Anwalt Markus Roscher Meinel der Bild-Zeitung.

Kampfansage
Frank Farian will davon jedoch nichts wissen. "Einen Frank Farian verhaftet man nicht. Außerdem war ich seit Jahren nicht in Deutschland - da kann mir gar nichts passieren. Aber wenn Maizie Ärger will, kann sie ihn haben", kündigt er an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.