Harald Glööcklers Selfie-Comeback

Wieder auf Facebook

Harald Glööcklers Selfie-Comeback

Im Herbst 2012 hat Harald Glööckler sein Facebook-Profil gelöscht als er sich mit Beschimpfungen, Anfeindungen und beleidigenden Kommentaren konfrontiert sah. Fast zwei Jahre hat die Online-Pause angedauert, nun beugt er sich dem Wunsch seiner Fans und kehrt wieder zurück: “Ich freue mich, für meine Fans wieder auf Facebook dabei zu sein“, so Glööckler  zu seinem Facebook-Comeback. „Viele Menschen haben mich in den letzten Monaten immer wieder darum gebeten, doch wieder Facebook beizutreten. Ich habe diesem Wunsch entsprochen: Voilà, ich bin wieder auf Facebook!“, erklärte der Berliner Designer in einer Aussendung.

Selfies und Backstage-Infos
Harald Glööckler wäre kein Glamour-Prinz, wenn er nicht auch für Facebook Personal hätte. Sein Profil wird nicht persönlich von ihm betreut, sondern von einer Mitarbeiterin. In einem Beitrag gab sie den Fans eine Vorschau auf das, womit sie die Fans auf Facebook versorgen wird: "Es erwarten Sie demnächst abwechslungsreiche Dokumentationen aus dem Bereich „Behind the Scenes“, unterhaltsame Beiträge zum Thema Mode und Kunst, individuelle Styling Tipps von Harald Glööckler und vieles mehr! Herr Glööckler wird persönlich regelmäßig reinschauen und freut sich schon über alle Kommentare und Aktivitäten seiner Fans." Das lange Warten der Fans wurde mit Selfies und Fotos von Hündchen Billy King belohnt.

Diashow Opernball: Harald Glööcklers Ankunft in Wien

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

Harald Glööckler: Ankunft in Wien

"Ich freue mich in Wien zu sein – jetzt muss ich aber ins Hotel, sonst verkühle ich mich noch!", begrüßte Harald Glööckler seine Fans vor dem Hotel Imperial, bevor er in der Nobelherberge verschwand. Der schrille Designer ist gemeinsam mit seinem Lover Dieter Schroth zum Opernball angereist und plant einen pompösen Auftritt à la Kaiserin Sisi.

1 / 16

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.