Streit um Erziehung schuld am Aus?

Sechs Kinder

Streit um Erziehung schuld am Aus?

Erst vor zwei Jahren gaben sich Angelina Jolie (41) und Brad Pitt (52) nach zehn Jahren Beziehung das Jawort in Frankreich. Bereits kurz nach der Hochzeit des Traumpaars wurden erstmals Gerüchte über Krisen laut. Immer wieder dementierte das Paar. Doch am Dienstag wurde bekannt, dass Angelina Jolie schon am 15. September die Scheidung eingereicht hat.

Als Trennungsgrund gab Jolie „unüberbrückbare Differenzen“ an. Insider wollen wissen, dass der eigentliche Grund für das Liebes-Aus der Alkohol- und Drogenkonsum von Pitt sei. Auch eine mögliche Affäre mit Filmstar Marion Cotillard wird ins Treffen geführt. Auch aus Angst um ihre Kinder soll Jolie jetzt ­einen Schlussstrich unter die Ehe gesetzt haben.

Zum Wohle der Familie
Jolie wird von Star-Anwältin Laura Wasser vertreten und beantragte das alleinige Sorgerecht für ihre sechs Kinder Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne. Noch-Ehemann Brad Pitt soll aber ein Besuchsrecht eingeräumt werden. Ein gemeinsames Sorgerecht lehnt die Schauspielerin ab.

Im offiziellem Statement des Anwalts heißt es: „„Die Entscheidung, sich scheiden zu lassen, wurde zum Wohle der Familie gefällt.“ Laut TMZ haben Jolie die Erziehungsmethoden ihres Mannes nicht gepasst. Besonders ihre 10-jährige Tochter Shiloh braucht besondere Aufmerksamkeit. Seit vielen Jahren kleidet sie sich wie ein Bube und lässt sich John nennen. Berichten zufolge soll Shiloh eine Identitätsstörung haben.

Video zum Thema Angelina Jolie reicht Scheidung von Brad Pitt ein
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.