Jacko-Kids: Verlieren sie ihre Millionen?

Mega-Erbe einfach weg

Jacko-Kids: Verlieren sie ihre Millionen?

Prince Michael, Paris und Blanket Jackson haben eigentlich ein lebenlang ausgesorgt. Die drei Kinder von Michael Jackson erbten nach seinem Tod über eine Millarde Euro, doch davon werden sie vielleicht gar nicht viel sehen. Insidern zufolge soll nämlich die Steuerbehörde hinter den Millionen her sein.

Steuer-Abgaben
Erst im Alter von 30 Jahren haben die Sprösslinge des King of Pop Zugriff auf ihr Vermögen, von dem bis dahin vielleicht gar nicht mehr viel übrig sein könnte. "Auf dem Papier sind die Kinder Milliardäre. Aber die Wahrheit ist, dass diese Summe kaum auf ihren Konten sein wird, weil sie einen hohen Steuerbescheid zu bezahlen haben", erklärte ein Insider gegenüber The Sun. "Der IRS (Internat Revenue Service) machte seine Forderung über mehr als 700 Millionen Euro öffentlich und wegen der späten Bezahlung wird es noch mehr", will der Vertraute wissen.

Verlieren die Jacko-Kids also ihr ganzes Vermögen? Der Anteil des verstorbenen Sängers an Sony/ATVMusic wurde eben erst für 670 Millionen Euro verkauft. Auch dafür ist wieder eine Steuer fällig. Schulden soll Michael Jackson unterdessen auch noch gehabt haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.