Justin: Hotel erteilt ihm Groupie-Verbot

In Neuseeland

Justin: Hotel erteilt ihm Groupie-Verbot

Armer Justin! Jetzt darf er sich nach einem anstrengenden Tag nicht einmal mehr mit Mädchen vergnügen - zumindest nicht in seiner Hotel-Suite. Die Betreiber seiner Luxus-Unterkunft in Neuseeland sollen dem Teenie-Schwarm nämlich verboten haben, Groupies mit aufs Zimmer zu bringen und ließen ihn sogar einen Vertrag unterschreiben, damit sich Justin auch ja an die Vorschriften hält. Mit denen nimmt er es nämlich sonst nicht so genau.

Muss brav bleiben
"Justin wird rausgeschmissen, wenn er sich nicht an die Regeln hält. Sie kümmern sich nicht darum, wer er ist. Sein Management musste einen Vertrag unterschreiben, der eine lange Liste von Forderungen enthielt, die ihn davon abhalten, Partys zu feiern und die anderen Gäste zu stören," verriet ein Insider. Bei Biebers skandalöser Vorgeschichte - in Brasilien nahm er zwei Prostituierte mit in seine Suite und beschmierte eine Hauswand mit Graffiti - ist es kein Wunder, dass die Hotelmitarbeiter auf eine lange Liste von Verhaltensregeln bestanden.

Und Justin blieb keine andere Wahl, als den Vertrag zu unterschreiben, denn der Bub hat ja gewisse Ansprüche und Sicherheitsanforderungen, denen die anderen Hotels nicht gerecht werden konnten. "Es gibt nicht viele andere Hotels, die die nötigen Sicherheitsvorkehrungen für seinen Aufenthalt haben. Also mussten sie unterschreiben. Es ist ein sehr renommiertes Hotel und seine Ankunft wurde von vielen gefürchtet," erzählte der Vertraute. Auch wenn Justin keine Mädchen abschleppen darf, wird ihm bestimmt wieder etwas Neues einfallen, mit dem er für Schlagzeilen sorgen kann.

Diashow Justin Bieber: Hier wird er aus Bordell geschleust

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

Justin Bieber schleicht aus Puff

So ein böser Bube! In Brasilien besuchte Justin Bieber - angeblich unwissend, aber das glaubt ihm doch schon längst niemand mehr - ein Edel-Bordell, in dem er sich über drei Stunden vergnügte bevor er mit einem Kumpel und zwei Mädchen in seinem Hotel weiterfeierte. Als Super-Star ist es natürlich unmöglich, so ein Etablissement unbemerkt zu verlassen, doch ein riesiges schwarzes Laken macht die Sache auch nicht besser.

1 / 10

Button_video_ute.png © Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.