Katie Price:

Ehrliche Worte

Katie Price: "Hätte Harvey abgetrieben"

Katie Price war 23 Jahre alt, als ihr erster Sohn Harvey zur Welt kam. Was sie während ihrer Schwangerschaft nicht wusste: Ihr Kind leidet an einem seltenen Gendefekt, dem Prader-Willi-Syndrom, an Autismus und ist blind. Heute ist der Bub ihr ganzer Stolz, doch in einer Talkshow gestand Katie nun ganz offen: hätte sie damals von seiner Behinderung gewusst, hätte sie ihn nicht bekommen.

Ehrliche Worte
Als junge Mutter hätte sie sich überfordert gefühlt, ein behindertes Kind großzuziehen. "Ich war jung, als ich Harvey bekam und ich gebe zu: Wenn ich vor seiner Geburt gewusst hätte, dass er blind sein würde, so hart es sich jetzt anhört, ich hätte ihn wahrscheinlich abgetrieben", erzählte sie total ehrlich. Heutzutage würde sie den Gedanken einer Abtreibung nicht einmal in Erwägung ziehen, selbst wenn sie wüsste, dass ihr Baby nicht ganz gesund ist.

Heute denkt sie anders
"Würde ich wieder schwanger werden und die Ärzte sagten mir, dass mein Kind behindert sei, würde ich es auf jeden Fall behalten. Ich würde sogar ein Kind mit Behinderung adoptieren", erklärte sie, wie sehr sich ihre Einstellung dank ihres Sohnes heute geändert hat. An Harvey würde die 37-Jährige nichts ändern wollen. "Ich liebe Harvey über alles. Natürlich ist er eine Herausforderung, aber er ist ein toller Mensch und niemand, wirklich niemand sollte sich für ein Kind mit Behinderung schämen", meinte Katie Price, die noch Mutter vier weiterer Kinder (Junior, Princess Tiaamii, Jett und Bunny) ist.

Diashow Katie Price: Mockingjay-Auftritt

Katie Price

Katie Price

1 / 2

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.