Kim & Co.: Die Aufreger-Storys 2014

Zahlreiche Skandale

Kim & Co.: Die Aufreger-Storys 2014

Wenn ein Promi 2014 für Aufsehen sorgte, dann ist es Kim Kardashian. Der Reality-Star beehrte nicht nur im Februar den Wiener Opernball (und sorgte mit ihren Diven-Allüren für noch mehr graue Haare bei Richard Lugner), heiratete im Sommer den selbstverliebten Rapper Kanye West, sondern zog sich auch noch für das Paper Magazine aus. Und zwar ganz! Kim zeigte darin nicht nur ihren nackten, prallen Po - Photoshop-Gerüchte ließen natürlich nicht lange auf sich warten - sondern präsentierte sich völlig, wie Gott beziehungsweise der Beauty-Doc ihres Vertrauens sie schuf. "Break the Internet" lautete ihre Mission mit den Nacktfotos. Geschafft hat sie es zwar nicht ganz, der Skandal war aber trotzdem perfekt.

Diashow Star-Aufreger 2014

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Jänner: Für Anne Hathaway begann das Jahr mit einem Riesen-Schreck. Sie wäre im Traumurlaub auf Hawaii beinahe ertrunken. Surfer zogen die Oscar-Preisträgerin gerade noch rechtzeitig aus dem Wasser. Sie kam mit einer Wunde am Zeh davon. Die ist inzwischen längst verheilt und Anne wird die Strömung wohl nie wieder unterschätzen.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Jänner: Überraschung war das keine! Für Justin Bieber klickten nach einem illegalen Autorennen in Miami die Handschellen. Alkohol und Drogen waren auch noch im Spiel und sein Führerschein war sowieso abgelaufen. Das Lachen verging dem Teenie-Idol noch nicht mal auf dem Mugshot. Wiederholungsgefahr? Wohl schon.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Februar: Große Aufregung am Wiener Opernball - und ausnahmsweise hatte Richard Lugner mal nichts damit zu tun. Obwohl der Skandal sich neben seiner Loge abspielte: Ein Gast pöbelte den deutschen Moderator Johannes B. Kerner an, daraufhin rutschte einem Freund des Stars die Hand aus. Ein Schlägerei beim Society-Event des Jahres!

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

März: Sylvie Meis lieferte mal wieder Gesprächsstoff. Sie gestand, dass sie während ihrer Studienzeit unter Magersucht litt. "Ich aß immer weniger, war sehr dünn und trug weite Pullover, um meinen Gewichtsverlust zu verstecken", sagte sie der niederländischen Vogue. Das ist zum Glück schon lagen vorbei: "Ich bin stolz, dass ich jetzt eine gesunde Einstellung zu meinem Körper habe", weiß sie, dass den Männern in ihrem Leben viel zu verdanken hat."

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

März: Diese Lindsay Lohan! Wir geben zu, seit ihrem letzten Entzug ist sie erstaunlich unauffällig. Für ihre Begriffe. Doch ihre Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Diesmal in Form einer eigentlich total geheimen Sexliste, die im Internet landete. Peinlich? Es geht noch schlimmer. Es stand auch James Franco darauf. Der Mime reagierte prompt: "Lindsay hat Lügen erzählt über mich auf ihrer Leute-mit-denen-ich-geschlafen-habe-Liste." Zac Efron, Justin Timberlake und Orlando Bloom standen auch drauf - und schwiegen...

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

März: Ein neuer Höhepunkt im immer wieder aufkochenden Streit zwischen Charlie Sheen und seiner Ex-Frau Denise Richards. Erst weigerte er sich ihr den Unterhalt für die gemeinsamen Töchter zu zahlen, dann beschloss er sie auch noch aus dem Haus zu werfen, dass er erst ein paar Jahre zuvor für sie gekauft hatte. Um es weiterzuverkaufen, so seine offizielle Begründung. Und, ja, nicht nur Denise musste raus, auch die Kinder. Der Hintergrund: Richard verstand sich nicht mit seiner neuen Verlobten, Pornostar Brett Rossi.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

März: Für Kim Kardashian wurde ein Traum wahr! Sie schaffte es auf das Cover das US-Vogue. Nicht alle teilten ihre Freude. Spott-Versionen des Titelblatts ließen nicht lange auf sich warten. Miss Piggy, James Franco und sogar Kims Schwestern posten als Kimye. Monate später gab Vogue-Chefin Anna Wintour übrigens zu, dass es doch eher geschmacklos war - und zwar mit Absicht: "Wenn wir immer nur geschmackvoll wären und nur geschmackvolle Leute aufs Titelbild setzen würden, wäre es ein eher langweiliges Magazin." Auweh, das saß!

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

April: Die Familie von Bob Geldof muss hilflos mitansehen, wie sich die Geschichte wiederholt. Genau wie einst ihre Mutter Paula Yates verstarb Peaches Geldof an einer Überdosis Heroin. Beide waren alleine mit ihren Kindern zu Hause, als die Tragödie geschah.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

April: Als die Nachricht von Liliana Matthäus' Festnahme sich verbreitete, ging keine Welle des Mitleids um die Welt, sondern der Schadenfreude. Ein Ex-Freund bezichtigte sie des Kreditkartenbetrugs. Sie sprach von einem Racheakt - und behielt Recht. Die Anklage wurde schnell fallengelassen.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

April: Drama ohne Ende bei Tori Spelling. Erst wurde ihr Ehemann Dean McDermott als fieser Seitenspringer enttarnt, dann landete sie im Spital. Ein Zusammenhang bestand wohl. Zu sehen war das Elend freilich mit all seinen peinlichen Tiefpunkten in ihrer Realityshow. The Show must go on.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Mai: Lilly Becker bei "Let's Dance" - in der TV-Show zeigte sie Ehrgeiz, nach dem Aus Temperament. Sie nahm sich den Rauswurf wohl ziemlich zu Herzen, ließ ihrer Wut anschließend im Hotel freien Lauf. Laute Flüche, zerbrochene Gläser und ein paar erschrockene Gäste waren die Folge.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Mai: Wie sieht die Hollywood-Version einer Kneipenschlägerei aus? Vermutlich so: Nach dem Met Ball, wohl die glamouröseste Gala der Welt, prügelte Solange Knowles auf Jay-Z, den Ehemann ihrer Schwester Beyoncé, ein. Raus kam's, weil ein Sicherheitsvideo aus dem Aufzug (der Tatort) im Internet landete. Jetzt haben sich alle wieder lieb. Was der Grund für den Streit war, ist bis heute das Geheimnis der Beteiligten.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Juni: Miley Cyrus in Wien - und sie war nicht zu stoppen! Noch nicht mal von den Alarmsignalen ihres eigenen Körpers. Halsschmerzen, Schwächeanfall, aber ihre Sex-Show in der Stadthalle zog sie beinhart durch. "Ich bin fucking krank", forderte sie ihre Fans auf, ordentlich mitzuarbeiten. Natürlich nicht bei den Selbstbefriedigungsszenen.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Juni: Andreas Gabalier sang beim Formel 1-Grand Prix in Spielberg die Bundeshymne. Leider die falsche Version - ohne "große Töchter". Ein Hymnenstreit erschütterte das Land, der Volks Rock'n'Roller blieb davon aber eher unbeeindruckt.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Juni: Der Streit zwischen Roberto Blanco und Ex-Frau Mirelle eskalierte mal wieder. Sie klagte wegen über 150.000 Euro an fehlenden Unterhaltszahlungen, er wurde sogar per Haftbefehl gesucht und teilte mit, dass er total pleite sei. Nach einigem (öffentlichen Hin und Her) war wieder Ruhe.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Juli: Die ganze Welt im WM-Fieber, allen voran natürlich die Deutschen. Auch Boris Becker jubelte und malte sich eine Flagge ins Gesicht. Hoppala, die hatten wir allerdings anders in Erinnerung: Ja, er trugt Gold-rot-schwarz statt schwarz-rot-gold. Ach, Bobbele!

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Juli: Na, Prost! Scott Disick, der partyfreudige Ehemann von Kourtney Kardashian, trank sich ins Spital - Alkoholvergiftung! Er beschuldigte böse Fremde, die ihm garantiert Drogen ins Getränk gemischt haben müssen. Eine miese Ausrede, die ein Bluttest sofort auffliegen ließ. Die folgenden Monate brachten den Rest ans Tageslicht. Scott trinkt gerne einen über den Durst und machte Pause in der Entzugsklinik.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Juli: Eine Insel ist nicht groß genug für Justin Bieber und Orlando Bloom. Auf Ibiza liefen die beiden sich in einem Club über den Weg. Justin stänkerte, Orlando haute zu. Der Hintergrund: Bieber soll mit Blooms Ex Miranda Kerr im Bett gewesen sein, Bloom ließ sich im Gegenzug mit Biebers On/Off-Liebe Selena Gomez erwischen. Die Folge: Ganz Hollywood gratulierte Orlando Bloom zu seinem Schlag. Justin Bieber hat wohl nicht viele Freunde unter den Stars...

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

August: Der Wasserverbrauch stieg gewaltig. Das lag nicht an der Hitze, sondern an der "Ice Bucket Challenge", die sich via Facebook und Co. verbreitete. Stars, Sternchen und alle anderen leerten sich Eiswasser über den Kopf und spendeten für die Erforschung der Nervenkrankheit ALS. Mit dabei (unter sehr, sehr vielen anderen): Gisele Bündchen, David Beckham, Justin Bieber, Jennifer Lopez, Eva Longoria, Zac Efron und Justin Timberlake.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

September: Nacktfoto-Panik in Hollywood! Ein Hacker klaute die privaten und äußerst pikanten Fotosammlungen der Stars und veröffentliche freizügige Bilder von Jennifer Lawrence, Rihanna, Kim Kardashian, Hayden Panettiere, Kate Upton, Avril Lavigne und Co. im Internet. Das FBI schaltete sich ein, der Täter zeigte nicht die geringste Spur von Reue - und legte kurz darauf nach.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

September: Was war das für eine Pleite! Bei einer Charityparty in New York wurde Justin Bieber mit Buhrufen begrüßt. Eine Schmach, die der Teeniestar nicht hinnehmen wollte. Also strippte er um die Gunst des Publikums. Als er dann in Unterhosen dastand, wurde gejubelt. So einfach geht's also.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

September: Ein schockierendes Geständnis von Gerard Depardieu. "Ich kann bis zu 14 Flaschen am Tag trinken", erzählte er, "Es geht vor 10 Uhr morgens los mit Rotwein oder Champagner. Dann mehr Champagner und eine halbe Flasche Pastis. Zum Essen zwei Falschen Wein. Nachmittags Champagner, Bier und gegen 17 Uhr noch mehr Pastis - damit die Flasche leer wird." Das erklärt zumindest einiges.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

September: Die Mädels der russischen Girlband t.A.T.u. wurden einst mit ihrer sexy Lesbenshow zu Stars. Das ist lange her und Sängerin Julia Yokova ist offenbar längst nicht mehr so tolerant wie einst. In einer TV-Show hetzte sie gegen Schwule: "Gott hat den Mann zur Fortpflanzung geschaffen, so will es die Natur. Für mich ist der Mann die Unterstützung, die Kraft... Ich würde einen schwulen Sohn nicht akzeptieren!" Das war's dann wohl mit den letzten verbliebenen Fans.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Oktober: Immer wieder Charlie Sheen. Diesmal geriet das Hollywood-Enfant terrible mit der Assistentin seines Zahnarztes in Streit und zückte das Messer. Dabei wollte sie ihm nur ein Betäubungsmittel verpassen, um ihm später Schmerzen zu ersparen. Doch er hatte wohl schon vorgesorgt - mit Drogen.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Oktober: Ein Rosenkrieg brachte ans Tageslicht, was wohl keiner geahnt hätte. Stephen Collins, bekannt als Reverend Camden aus "Eine himmlische Familie", soll mehrere minderjährige Mädchen sexuell belästigt haben. Seine Frau belegte die Vorwürfe mit Audiomitschnitten aus ihrer Ehe-Therapie. Gruselig!

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Oktober: Das ist die "Sexiest Woman Alive"! Das Männermagazin Esquire kürt Penelope Cruz zur heißesten Frau des Jahres.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

November: Ein paar Wochen nach der "Sexiest Woman" gab es auch den "Sexiest Man Alive": Thor-Star Chris Hemsworth. Wow!

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

November: Das Liebes-Aus mit Charlie Sheen verkraftete Brett Rossi gar nicht gut. Sie landete mit einer Überdosis im Spital. Es ging aber zum Glück glimpflich aus.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

November: Der nette Mr. Huxtable wurde mit heftigen Vorwürfen konfrontiert. Er soll eine Frau sexuell missbraucht haben: Sie enthüllte im TV alle schrecklichen Details und löste damit eine Welle aus. Weitere Frauen erhoben Vorwürfe gegen den Star. Er wehrte sich, bezeichnete die Behauptungen als rufschädigend.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

November: "Break the Internet" lautete Kim Kardashians Mission, als das "Paper Magazine" mit ihrem nackten Po auf dem Cover erschien. Dieses Ziel erreichte sie zwar nicht, der Hype war aber trotzdem enorm.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Dezember: Ein neuer Karrierehöhepunkt für Christoph Waltz - während einer Pressekonferenz verkündete Regisseur Sam Mendes, dass der Österreicher der Bösewicht des neuen 007-Streifens "James Bond: Spectre" wird.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Dezember: Zoff bei den Schwarzeneggers. Maria Shriver haderte mit der neuen Freundin von Sohnemann Patrick, sagte dafür sogar ihre Reise zur Art Basel in Miami ab. Denn Miley war auch dort. Und: Sie lud die Skandal-Sängerin von der Weihnachtsfeier aus.

Stars im Gespräch: Die größten Aufreger 2014

Dezember: Markus Lanz präsentierte zum letzten Mal "Wetten, dass..?" Zur Abschiedsshow kam auch Samuel Koch - und in alter Gottschalk-Manier wurde ordentlich überzogen.

1 / 33

Skandalöser Teenie-Star
Auch Pop-Rüpel Justin Bieber ließ 2014 keinen Skandal aus. Sein Jahr begann schon einmal gut, als der Teenie-Star nach einem illegalen Autorennen von der Polizei festgenommen wurde. Drogen und Alkohol waren natürlich auch im Spiel, bei seinem Mugshot hatte er aber komischerweise noch immer gut lachen. Seine Schandtaten hatten damit aber noch kein Ende. Vandalismus, halbnackte Partys mit Stripperinnen und versuchter Raub gehen ebenfalls auf sein Konto. Und dann wäre da ja auch noch seine schon langsam langweilig werdende On/Off-Beziehung mit Selena Gomez. Die wird uns bestimmt auch 2015 noch viele Schlagzeilen bescheren.

Hymnenstreit
In Österreich sorgte aber jemand ganz anderer für einen Mega-Shitstorm. Andreas Gabalier sang beim Formel 1-Grand Prix in Spielberg die Bundeshymne, nur leider die alte Version ohne "große Töchter". Der Volks-Rock'n'Roller macht sich unbeliebt und spaltet mit seinem Hymnenstreit die Nation. "Ich habe die Hymne so gesungen, wie ich sie gelernt habe", rechtfertigt er sich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.