Sonderthema:
Kimye: Wird ihre Luxusvilla je fertig?

Seit einem Jahr renoviert

Kimye: Wird ihre Luxusvilla je fertig?

Wenn man hört, was Kim Kardashian und Kanye West mit ihrer Villa in Bel Air so alles vorhaben, dann wundert es uns gar nicht, dass ihr trautes Heim auch nach einem Jahr der Renovierungsarbeiten noch immer nicht fertig ist. Und ein Ende des Umbaus scheint noch lange nicht in Sicht zu sein, denn das Glamourpaar hat unglaublich übertriebene Pläne für sein Haus, Schminkzimmer und getrennte Toiletten inklusive.

Teurer Spaß
Wer sich wie Kim Kardashian fast 24 Stunden täglich mit seinem Aussehen beschäftigt, der braucht natürlich dringend sein eigenes Zimmer, um die ganzen Beauty-Produkte zu lagern und sich aufzuhübschen. Der "Glam Room" ist der 33-Jährigen 750.000 Dollar wert und hat sogar ein eigenes Badezimmer - bestimmt der teuerste Raum im ganzen Haus.

Und wer Freunde wie Beyoncé und Jay Z zu sich nach Hause einladen will, der muss natürlich mit dem Besten vom Besten aufwarten: nach einer Verkostung im hauseigenen Weinkeller können die Musiker (und Kim) im neuen Studio an Songs basteln. Die schon bestehende Bibliothek dient sicherlich nur zur Dekoration - Kim Kardashian mit einem Buch in der Hand können wir uns irgendwie schlecht vorstellen.

Luxus für Nori
Unzählige Schlaf- und Badezimmer für die ganze Familie, ein Fitnessstudio und natürlich ein riesiges Spieleparadies für Töchterchen North dürfen natürlich auch nicht fehlen. Das Baby bekommt sogar seinen eigenen begehbaren Kleiderschrank und ein Badezimmer nur für sich. Jetzt wird Nori das alles zwar noch nicht wirklich brauchen können, aber bis die Familie die Luxusvilla beziehen kann, geht das Mädchen wahrscheinlich eh schon zur Schule.

Diashow Kim Kardashian feiert Vogue-Cover in Dessous

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

Kim Kardashian: Im Hauch von Nichts zu Dinner mit Vogue-Chefin

Wenn Kim Kardashian es schon mal auf das Cover der Vogue schafft, gehört das gefeiert. Also ging das It-Girl mit ihrem Verlobten Kanye West und Anna Wintour, der Chefredakteurin der US-Vogue, zum Dinner. Kim wählte dafür ein besonders heißes Kleid aus Spitze. Darunter trug sie - sehr gut sichtbar - schwarze Dessous. Eng und luftig war übrigens nicht nur das Kleid. Auch ihre Schuhe passten dazu. Ein bisschen quetschen wird ja wohl erlaubt sein.

1 / 15

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.