Kim Kardashian:

Sie leidet Qualen

Kim Kardashian: "Schwanger sein ist das Schlimmste"

Schon während ihrer ersten Schwangerschaft mit North war Kim Kardashian alles andere als glücklich mit ihrem Körper und jammerte bei jeder Gelegenheit. Dass sie sich DAS also noch einmal antun würde, hätte man wirklich nicht gedacht. Doch Kims Wunsch nach einem zweiten Kind war groß und sie wusste, worauf sie sich einlässt. Das hält sie allerdings nicht davon ab, wieder zu raunzen, was das Zeug hält. "Ich möchte die Wahrheit sagen: Für mich ist die Schwangerschaft die schlimmste Erfahrung meines Lebens", schreibt sie auf ihrer Website.

Nicht mehr sexy
Die meisten Frauen freuen sich über die Veränderung ihres Körpers, doch dass Kim Kardashian nicht wie andere Frauen ist, wissen wir ja schon lange. "Ich genieße keine Minute davon und kann Leute nicht verstehen, die dieses Gefühl genießen. Vielleicht ist es das Anschwellen, die Rückenschmerzen oder dass sich der Körper so ausdehnt, dass einem nichts mehr passt, was mir an der Schwangerschaft nicht gefällt. Ich komme mir vor, als würde ich nicht mehr in meiner Haut stecken", klagt die 34-Jährige weiter über ihre Umstände, obwohl das Baby eigentlich ein absolutes Wunschkind ist.

"Ich fühle mich auch nicht sexy - ich fühle mich unsicher und die meiste Zeit einfach nur eklig", gesteht sie. Bei ihren Red Carpet-Auftritten in engen Kleidern ist davon aber nichts zu sehen. Wenigstens weiß Kanye Wests Ehefrau, dass sich die ganzen Qualen am Ende doch lohnen. "Um ehrlich zu sein, lohnt sich alles, wenn du dein süßes Baby im Arm hältst. Auch, wenn ich mich jetzt noch so beschwere, bin ich mir hundertprozentig sicher, dass sich alles lohnt."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.