Kims Po-Geheimnis ist gelüftet

Beauty-Doc plaudert

Kims Po-Geheimnis ist gelüftet

Viele Männer lieben ihn, viele Frauen wollen ihn auch haben: Kim Kardashians XXL-Po. Ein kleines Hinterteil ist schon lange von gestern und der Reality-Star ist daran nicht ganz unschuldig. Dass ihre pralle Kehrseite nicht naturgegeben und schon gar nicht nur einem fleißigen Work-Out zu verdanken ist, ist keine Überraschung. Was sie genau machen ließ, sagte sie allerdings nie. Doch jetzt lüftete Beauty-Doc Simon Ourian Kims Po-Geheimnis.

Keine OP
Dabei handelt es sich keineswegs um Implantate, sondern ein "Brazilian Butt Lift". "Es gibt zwei nichtoperative Methoden: Bei der einen wird den Patientinnen Eigenfett in die Pobacken gespritzt. Bei der alternativen Methode wird ihnen ein Filler, der normalerweise zur Anti-Falten-Behandlung verwendet wird, injiziert. Er sorgt dafür, dass neues Kollagen gebildet wird", erklärt der Arzt im Interview mit dem Magazin InTouch die Eingriffe, die er an Kim Kardashian durchführte.

Kardashian-Hausarzt
Gegen eine Fettabsaugung wird die 34-Jährige sicherlich keine Einwände gehabt haben - so schlug sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. "Das Fett wird in einem früheren Eingriff aus anderen Körperregionen, wie zum Beispiel dem Bauch oder den Beinen, entnommen und anschließend in den Po gespritzt. Die Pobacken werden dadurch nicht nur vergrößert, sondern auch angehoben", so Dr. Ourian, der auf diese Methode schwört.

Denn Implantate müsse man irgendwann austauschen, sein Eingriff hingegen könnte sogar ein Leben lang für das gewünschte Ergebnis sorgen. Kein Wunder, dass er beim gesamten Kardashian-Clan so beliebt ist. Auch Khloe zählt zu seinen treuesten Kundinnen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.