Lenas Vater:

Kein Kontakt

© Getty Images

Lenas Vater: "16 Jahre nicht gesehen"

Sie selbst weicht allen Fragen zu ihrem Privatleben konsequent aus. Sie sei zum achten Mal zwangsverheiratet, erklärt Lena Meyer-Landrut gerne, wenn Journalisten sich für ihr Liebesleben interessieren. Jetzt geht ihr Vater an die Öffentlichkeit. In der Bild Zeitung gesteht er, dass er seine erfolgreiche Tochter seit 16 Jahren nicht gesehen hat.

Kein Kontakt
Als Lena, heute 18, zwei Jahre alt war, verließ Ladislas Meyer-Landrut die Familie. "Ich bin doch nur Erzeuger", beschreibt er seine Rolle im Leben der deutschen Song-Contest-Hoffnung. Er will auch jetzt keinen Kontakt zu Lena aufnehmen: "Das würde komisch aussehen."

Trotzdem hofft er, dass er seiner Tochter eines Tages wieder gegenüber sitzen wird: "An meinem Tisch wird für Lena immer Platz sein. Den Zeitpunkt kann nur sie bestimmen – aber ich hoffe, dass dieser Zeitpunkt irgendwann kommt."

"Furchtbar stolz"
Obwohl er Lena kaum kennt, ist er "furchtbar stolz" auf ihre Erfolge: "Ich wünsche ihr, dass sie so bleibt, wie sie ist. Ich freue mich vor allem auch, dass Lena Abitur macht. Und natürlich hoffe ich, dass sie in Oslo gewinnt."

Eine Gemeinsamkeit haben die beiden: Ladislas, der in kommunalen Seniorenstätten arbeitet, ist selbst Musiker. Er spielt Gitarre.

Seinen Nachbarn will Meyer-Landrut nichts von der berühmten Tochter erzählen. Der 48-jährige, der einen langen Pferdeschwanz trägt und Holz-Piercings in den Ohren hat, will sein kleines, bescheidenes Leben behalten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.