Madonna:

Pop-Queen im Stress

Madonna: "Mein Kopf wird noch explodieren"

Ehrliche Töne: Seit ihrer Trennung von Regisseur Guy Ritchie 2008 ist Madonna als Erzieherin auf sich alleine gestellt. Und dass diese verantwortungsvolle Aufgabe selbst einer Powerfrau wie ihr oft zu viel wird, verriet die 53-jährige jetzt der britischen Sun.

Viel zu tun
Manchmal habe die Pop-Queen sogar das Gefühl, ihr "Kopf würde explodieren". Denn vier Kinder können einen ganz schön auf Trapp halten. "Ich werde nicht lügen. Es ist harte Arbeit, vier Kinder zu haben und all das zu tun, was ich tue”, gestand die arbeitstätige Mutter. "Es ist eine Herausforderung, das alles zu jonglieren – Multi-Tasking ist mein zweiter Vorname.“

Die Sängerin hat zwei leibliche Kinder: Lourdes (15) von ihrem einstigen Fitness-Trainer Carlos Leon und Rocco (12) aus ihrer Ehe mit Guy Ritchie. Darüber hinaus hat sie den sechsjährigen David und die fünfjährige Mercy aus Malawi adoptiert.

Kritik
Doch die Doppelbelastung als Mutter und Popstar ist nicht das einzige, was Madonna manchmal auf die Palme bringt. Vor allem die lauten Zweifel an ihren Fähigkeiten als Mutter machen ihr zu schaffen. "Jeder scheint eine Meinung dazu zu haben, wie ich mein Leben lebe“, ärgert sich die Pop-Queen. "Doch ich gebe mein Bestes. Wenn die Leute das nicht mögen, ist das wirklich deren Problem.”

Diashow Madonna: Fein speisen mit Toyboy in Berlin

Madonna in Berlin

Madonna in Berlin

Madonna in Berlin

Madonna in Berlin

Madonna in Berlin

Madonna in Berlin

Madonna in Berlin

Madonna in Berlin

1 / 8

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.