Micaela Schäfer führt jetzt Online-Puff

Neuer Job

Micaela Schäfer führt jetzt Online-Puff

Berufe hat Micaela Schäfer viele. Sie ist Nacktmodel, Aushängeschild der Erotikmesse Venus, Sängerin und DJane. Doch all das reicht ihr wohl noch nicht, denn nun ist sie auch noch ins Bordell-Business eingestiegen. Seit kurzem ist sie Teilhaberin der Online-Plattform "Shortaffair".

Konzept
"Jetzt erotische Dates in deiner Umgebung finden. Wir sehen uns auf shortaffair.com", wirbt sie für die Seite. Anonym und gegen Bezahlung können Männer dort schnellen Sex bekommen. Für die Nutzung der Seite müssen sie nichts springen lassen, erst, wenn es zum Treffen mit einer der Damen kommt. Für 200 Euro im Monat können sie auf der Website ihre Dienste anbieten.

Klarstellung
Als Zuhälterin fühlt sich Micaela Schäfer deshalb allerdings nicht. "Im Gegenteil, ich gebe den Mädels ein Stück Freiheit. Die Unterschiede zwischen shortaffair und Zuhälterei sind ganz klar. Bei shortaffair arbeitet jede Frau für sich und ihren eigenen Geldbeutel", erklärt die Nacktschnecke das Konzept gegenüber der Bild-Zeitung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum