Sonderthema:
Missbrauchsvorwürfe gegen Cliff Richard

Skandal um Popstar

Missbrauchsvorwürfe gegen Cliff Richard

Wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch eines Minderjährigen hat die britische Polizei am Donnerstag das Anwesen des britischen Popstars Cliff Richard durchsucht. Ein Sprecher der Polizei bestätigte, dass ein Anwesen im südenglischen Sunningdale durchsucht wurde.

Vorwurf aus den 1980-er Jahren
Es gehe um einen Vorwurf "sexueller Natur" aus den 1980er-Jahren, in den ein Bub verwickelt sei, der damals noch keine 16 Jahre alt gewesen sei. Der Besitzer sei bei der Razzia nicht anwesend gewesen, niemand sei festgenommen worden, sagte der Sprecher.

Der 73-jährige Sänger wies die Vorwürfe zurück. Er wisse seit Monaten, dass derartige Behauptungen im Internet kursierten, erklärte er am Donnerstag. Diese seien "völlig abwegig".

Mit mehr als 250 Millionen verkauften Alben zählt Cliff Richard zu den erfolgreichsten Sängern Großbritanniens. 1995 wurde er als erster Popstar von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen. Er ist bekannt als überzeugter Christ, der den wilden Lebensstil seiner Kollegen mit Sex, Drogen und Alkohol ablehnt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.