Neubauer in der Sin(n)gle-Krise

Neues Leben

Neubauer in der Sin(n)gle-Krise

Beruflich kann sich Christine Neubauer (48) nicht beklagen. Das Vollweib dreht gerade in München die ARD-Serie München 7, beim TV-Festival in Monte Carlo ist sie für ihre Leistung in Gottes mächtige Dienerin als beste Fernsehdarstellerin nominiert. Heute holt sie in der Romanze Meine Heimat Afrika auf ORF 2 sicher wieder Topquoten.

Privat jedoch geht sie nach der Trennung von Ehemann Lambert Dinzinger (54) nach wie vor alleine durchs Leben. „Ich bin innerlich doch sehr traurig“, gestand sie in Bild. Nur Sohn, Lambert jun. (18), gibt ihr Kraft.

Gemeinsam einsam
Nach 20 Jahren Ehe zog Neubauer Anfang des Jahres den Schlussstrich – eine Scheidung wolle sie aber nicht. Nach wie vor absolvieren sie und der Sportjournalist gemeinsam Termine. „Wir werden immer Freunde bleiben.“ Noch wohnen beide in ihre Villa in München unter einem Dach – auch um ihrem Sohn die Trennung so leicht wie möglich zu gestalten. „Das Haus bleibt für uns als Familie bestehen.“

Bei ihrem letzten Auftritt bei der Grenzverkehr-Rallye wirkte sie etwas verloren. Neubauer, die zum ersten Mal seit 33 Jahren Single ist, muss sich erst ans Alleinsein gewöhnen. Manchmal fühle sie sich „komplett schutzlos“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.