Nino de Angelo: Dramatische Not-OP

Im letzten Moment gerettet

Nino de Angelo: Dramatische Not-OP

Das Glück meinte es diesmal gut mit Nino de Angelo. Nachdem der Musiker immer wieder über Atemnot und stechende Schmerzen in der Brust klagte, drängte ihn seine Ehefrau Larissa dazu, doch endlich einen Arzt aufzusuchen. Der war jedoch aufgrund von de Angelos schlimmen Symptomen alarmiert und schickte ihn sofort ins Spital. Dort erhielt er die schockierende Diagnose: akute Infarkt-Gefahr.

Im letzten Moment
Nachdem die Ärzte im Universitätsklinikum Hamburg feststellten, dass ein Stent alleine nicht reichte, wurde so schnell wie möglich eine Not-OP angesetzt, um das Leben des Schlagerbarden zu retten. Der Brustkorb des 52-Jährigen wurde aufgestemmt und fünf Stunden lang am offenen Herzen operiert. Nino de Angelo bekam drei Bypässe und seine besorgte Gattin wich nicht von seiner Seite.

Lebens-Umstellung
Sechs Wochen Reha stehen dem Musiker nun bevor, doch er und Larissa sind froh, noch einmal mit einem Schrecken davongekommen zu sein. "Wir sind froh, dass alles doch noch so gut und sicher überstanden ist und danken dem Klinikum für die hervorragende Behandlung", sagen die zwei der Bild-Zeitung. "Nach der Operation sagten mit die Ärzte: 'Es war nicht 5 vor 12, sondern 12 Uhr. Es ging um Leben und Tod", erzählt Larissa von dem Drama. Auf Zigaretten, Stress und einen Auftritt nach dem anderem wird Nino de Angelo von nun an verzichten. Mit dem Rauchen hat er nach dem Vorfall bereits aufgehört und will nun wesentlich gesünder leben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.