Pamela Anderson: So fertig nach Marathon

Schmerzen

Pamela Anderson: So fertig nach Marathon

Das Laufen muss Pamela Anderson ja noch aus ihren Zeiten als Baywatch-Nixe gewöhnt sein (auch wenn man sie da meistens nur in Zeitlupe sah), doch ihr erster Marathon hatte es anscheinend wirklich in sich. Zwar absolvierte die Schauspielerin die lange Strecke mit Bravour, trotzdem musste sie dafür büßen, sich nicht wirklich gut auf das Rennen vorbereitet zu haben. Auf Twitter teilte sie mit ihren Fans ein Bild nach dem Marathon - und darauf sieht Pam richtig fertig aus.

Viel Einsatz
"Autsch," schreibt die Kult-Blondine zu dem Bild. Mit zwei prall gefüllten Eisbeuteln auf ihren Beinen liegt die 46-Jährige auf ihrem Bett und scheint sich keinen Zentimeter mehr bewegen zu wollen. Eine Zeitlang wird das bestimmt gut funktionieren, immerhin werden sie der Fernseher und das Buch, das sie schon wohlwissend neben sich liegen hat, bestimmt gut beschäftigen. Was tut man nicht alles für den guten Zweck?

Obwohl Anderson schon vor dem Rennen zugab, nicht genug trainiert zu haben, gab sie alles, um über die Ziellinie zu laufen. Nach fünf Stunden und 41 Minuten hatte die Qual (fürs erste) ein Ende und auf ihre Leistung kann Pamela wirklich stolz sein - auch wenn sie dafür mit Schmerzen bezahlen musste. Ex-Baywatch-Star Anderson hatte dem Sportsender ESPN vor dem Rennen gesagt, dass sie verschwitzt und mit rotem Gesicht im Ziel einlaufen werde. "Mir ist gleich, was man von mir erwartet. Alles, was ich will, ist das Rennen zu schaffen, für einen guten Zweck, und andere Menschen zu ähnlichen Aktivitäten animieren."

Diashow Pamela Anderson feiert und flirtet in Portugal

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

Pamela Anderson weiß, wie man feiert

Auch mit ihren 46 Jahren ist die ehemalige Baywatch-Nixe noch nicht müde, ordentlich Party zu machen. In Portugal feierte Pamela Anderson ausgiebig den 22. Geburtstag des Rennfahrers Lorenzo Carvalho, bei dem sie mit ihren Flirt-Attacken nichts anbrennen ließ. Die 150.000 Euro, die Carvalho für ihre Einladung hinblätterte, haben sich also durchaus bezahlt gemacht.

1 / 20

Button_video_ute.png © Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.