Paris Hilton: Paris Hilton:

Komische Ausrede

© WireImage.com/Getty

© Hersteller

Paris Hilton: "Hielt Koks für Kaugummi"

Drei Mal wurde Paris Hilton diesen Sommer mit Drogen erwischt: Erst lief sie der Polizei während der Fußball-WM in Südafrika mit Marihuana in die Arme. Natürlich war sie unschuldig – das Gras gehörte einer Freundin, die gestand. Wenig später wurde auf Korsika eine geringe Menge Marihuana in ihrer Tasche gefunden. Jetzt ist es Kokain: In Las Vegas wurde Paris wegen Drogenbesitzes festgenommen und wird angeklagt.

Taschen-Rätsel
Dabei kann die arme Erbin gar nichts dafür. Denn das Koks, das in der Tasche war, war freilich nicht ihres, erklärte sie. Erst behauptete Paris, die Tasche gehöre gar nicht ihr. Dann änderte sie die Strategie. Laut TMZ.com erzählte sie, eine Freundin habe sich das Täschchen ausgeborgt und die Droge wohl darin vergessen. "Ich hatte keine Ahnung, dass das Kokain da ist. Ich schwöre bei meinem Leben", soll sie Freunden versichert haben. In den Polizeidokumenten heißt es, Paris habe ausgesagt, dass sie die Handtasche von einer Freundin ausgeborgt hatte.

Kaugummi
Und wie reagierte Paris, als vor den Augen eines Polizisten Kokain aus dem Täschchen purzelte? "Sie sagte, sie hatte es nicht gesehen und dass sie dann glaubte, es handle sich um Kaugummi", so der Cop.

Ob das Gericht ihren Erklärungen Glauben schenken wird? Im Falle einer Verurteilung drohen Paris Hilton vier Jahre Haft.

Ihre Besten Ausreden
Um eine originelle Ausrede ist das Party-Girl übrigens nie verlegen: Ob Sextape, Drogen oder Tierhaltung – ihr fällt immer eine originelle Begründung ein. Das Best-of:

  1. Das Sextape: Ein Jahr bevor ihr Privatporno One Night in Paris ein Verkaufsrenner wurde, leugnete Fräulein Hilton die Existenz solcher Aufnahmen. "Er ist ein totaler Lügner und Mistkerl", schimpfte sie über Ex Rick Salomon, dem sie den Skandal verdankt. Wer hat hier gelogen?
  2. Hundehaltung: 17 Hunde auf Paris' Anwesen, weil ihre kleinen Kläffer ständig Nachwuchs bekommen! Das brachte dem Star eine Untersuchung des Amtes für Tierschutz ein. Als sie gefragt wurde, warum sie ihre Hündchen denn nicht kastrieren lässt, behauptete das Society-Prinzesschen in einer Talkshow, das habe sie getan. Als der Gastgeber ihr unterstellte zu lügen, schnappte Paris zurück:" Okay, zwei waren es nicht."
  3. Hitlergruß: Mit einem Militärhut auf der Yacht und erhobener Hand? Kein Hitlergruß, erklärte ihr Sprecher, sondern einfach Paris' Art zu tanzen. Bei der Kopfbedeckung soll es sich außerdem um einen Piratenhut gehandelt haben.
  4. Grasgeflüster: Anfang Juli wurde Paris Hilton in Südafrika unter dem Verdacht des Drogenbesitzes festgenommen. Das Marihuana gehöre nicht ihr, rettete sie sich aus der Affäre. Alles nur ein Missverständnis.
  5. Schneekönigin: Und jetzt das – das Kokain, das bei ihr gefunden wurde, soll schon wieder einer Freundin gehören...
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.