Richter verdonnert Paris Hilton zu Geldstrafe

Vertragsbruch

 

Richter verdonnert Paris Hilton zu Geldstrafe

Paris Hilton schuldet den Produzenten ihres Films "Pledge This!" von 2006 vermutlich rund 160.000 Dollar (124.824 Euro), weil sie nicht genug Werbung für den Streifen machte. Richter Federico Moreno entschied am Donnerstag, die 29-Jährige habe nicht wie vertraglich vereinbart für den Film geworben, als sie Interviews mit Medien in Russland und Großbritannien ablehnte. Den Wert dieser Auftritte schätzte er vorläufig auf 160.000 Dollar.

   Der Richter wollte aber noch weitere Informationen einholen. Die Investoren hatten 8,3 Millionen Dollar (6,48 Mio. Euro) gefordert. Mit dem Film wurden weltweit lediglich 2,9 Millionen Dollar eingenommen, wie aus den Gerichtsunterlagen hervorgeht. Hilton wurde am vergangenen Wochenende in Las Vegas wegen Drogenbesitzes festgenommen. Der Polizei sagte sie, das Kokain habe nicht ihr gehört.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.