Video zum Thema Robbie Williams: Ich schlief mit meiner Drogen-Dealerin
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Vor Date mit Ayda!

Robbie Williams: Ich schlief mit Drogen-Dealerin

Robbie Williams war über einige Jahre hinweg drogenabhängig, das ist bekannt. Doch wie schlimm die Sucht wirklich gewesen sein muss, das wird erstmals richtig deutlich, wenn man sein neues Buch "Reveal: Robbie Williams" liest.

Handvoll Pillen

Darin beschreibt der Superstar laut bild.de genau, wie es ihm in dieser dunklen Zeit seines Lebens ging. 2006 soll er am Tiefpunkt angelangt sein, alle möglichen Substanzen konsumiert haben: von Koks über Speed bis hin zu Tabletten gegen ADHS. Eine Szene ist Robbie besonders im Gedächtnis geblieben: Am Tag, als er sein erstes Date mit seiner Ehefrau Ayda hatte, kam morgens noch seine Dealerin mit einer Bestellung vorbei. "Ich hatte also Sex mit der Dealerin und nahm eine Handvoll Pillen." Am Abend auf der Party, zu der er mit Ayda ging, war er darum aufgedreht und verhielt sich seltsam.

Stärke

Das schreckte sie jedoch nicht ab. Auch als der Absturz nach dem Drogenkonsum kam, blieb Ayda an seiner Seite und schaffte es ihm, nach einer harten Entziehungskur 2007, die Stärke zu geben, clean zu bleiben ... Aktuell konsumiert der Popstar keine Drogen und hat auch Alkohol aus seinem Leben verbannt. Was ihm geblieben ist, sind Panikattacken, die ihm phasenweise stark zusetzen. Das führt Robbie auch auf seinen Erfolg zurück. Immer wieder sei er vor Auftritten stark verängstigt, überspiele das aber mit besonders frechem Verhalten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.