Hayek genießt Famile & kämpft mit Sucht

Liebe und Laster

© Photo Press Service,www.photopress.at

Hayek genießt Famile & kämpft mit Sucht

Das verflixte siebente Jahr hat die mexikostämmige Filmbeauty Salma Hayek (43) zwar noch nicht erreicht – doch immerhin lief Jahr eins ­ihrer Ehe zu Franzosen-Tycoon François-Henri Pinault (47) bestens: Fast genau vor einem Jahr heiratet das Paar in einer Traumzeremonie in der Lagunenstadt Venedig. Hayek genießt ihr Leben in vollen Zügen, verbringt viel Zeit mit ihrer zweieinhalbjährigen Tochter Valentina.

Zuletzt nahm sie die entzückende Kleine, herausgeputzt in einem pinkfarbenen Sommerkleidchen, zu einem Shopping-Trip durch Beverly Hills mit. ­Ihre Romanze mit Pinault wird von Freunden als "intensiv" und "stabil" bezeichnet.

Comeback
Auch Hayeks Filmkarriere – am Freitag mit After the Sunset auf ATV – kommt nach der Babypause wieder in Schwung: Gerade wurde der Trailer für die mit Stars gespickte Komödie Grown Ups präsentiert. Der Streifen mit Adam Sandler in der Hauptrolle soll mit einem Kinostart in den USA Anfang Juni zum großen Sommer-Blockbuster werden.

Zigaretten-Laster
Während ihre Familien-Idylle entzückt, sorgt jedoch ein Laster, von dem sie kaum loszukommen scheint, in Hollywood für böse Presse: das Rauchen! Als sie bei einem Lunch mit ihrer Busenfreundin Penélope Cruz im Nobelrestaurant Chateau Marmont in Gegenwart von Tochter Valentina am Glimmstängel zog, trat sie eine Mediendebatte los.

Beim Dreh zu Frida 2007 habe sie damit angefangen, dabei, so Hayek, "habe ich Raucher immer verurteilt". Durch die Schwangerschaft hörte sie kurzfristig auf, fing aber nach der Geburt von Valentina schnell wieder an zu rauchen. "Es ist das schlimmste Laster, das man sich aussuchen kann", klagt sie selbst. Zahlreiche Versuche, damit aufzuhören, blieben erfolglos. Auf jüngsten Fotos, die sie bei einem Shooting für Harpers Bazar zeigen, zieht sie wieder genüsslich an der Zigarette.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden