Sonderthema:
Sarah Lombardi:

Jetzt reagiert sie

Sarah Lombardi: "Das geht zu weit"

Sarah Lombardi musste in den letzten Monaten viel über sich lesen und das Wenigste war schmeichelhaft. Seit ihre Ehe wegen einer Affäre mit Jugendfreund Michal in die Brüche gegangen ist, hagelt es Kritik. Das ließ sie sich - meist unkommentiert - gefallen. Doch jetzt wurde es Sarah doch zu bunt: Im Internet kursierte eine Todesmeldung über sie. Es hieß, sie sei bei einem Autounfall gestorben. 

Üble Kommentare

Schlimm genug. Aber was dann folgte, traf die 24-Jährige schwer. Einige User bedauerten im Internet nämlich, dass Sarah nicht ums Leben gekommen ist. "Schade, wäre ja auch zu schön gewesen um wahr zu sein", schrieb jemand.

"Geht zu weit"

Das macht Sarah Lombardi fassungslos. "Wenn die Leute schon schreiben, ich hätte einen Autounfall gehabt und wäre gestorben, und ich lese dann Kommentare darunter, wo die Leute schreiben: ‘Zum Glück!’ oder ‘Schade, dass sie nicht tatsächlich gestorben ist’, oder so. Ich finde, das geht viel zu weit, weil es gibt so schlimme Sachen auf der Welt, und ich habe niemanden umgebracht oder so was", reagiert sie gegenüber Promiflash sehr deutlich auf die fiesen Kommentare. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.