Riesch zeigt Jugendsünde bei Gala

Schulter-Tattoo

Riesch zeigt Jugendsünde bei Gala

Es war ihr Abend: Skikönigin Maria Riesch (26) wurde zur deutschen "Sportlerin des Jahres" gekrönt – ein Trost nach der verpatzten Abfahrt in Val d’Isère. Kein Wunder also, dass sie mit einem Privatjet nach Baden-Baden düste, um den Sport-Oscar in Empfang zu nehmen. An der Seite ihres Verlobten, Beckenbauer-Manager Marcus Höfl (37), mit dem sie in Kitzbühel lebt, war die Pleite schnell vergessen. Überglücklich kuschelten die beiden und tauschten Küsse aus.

Glamourös
Sexy auch Rieschs schulterfreie Robe. So glamourös sieht man die Alpin-Lady im Winter selten. Umso mehr fiel daher ihre Indianerfeder-Tätowierung auf der rechten Schulter auf. "Ich habe das Tattoo schon 2003 machen lassen, als ich noch in der Schule war", verriet Riesch in einem früheren Interview. "Das waren Jugendsünden. Heute würde ich das nicht mehr machen."

"Sportler des Jahres" wurde übrigens Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.