Sonderthema:
Sexy Cora: Arzt riet von Busen-OP ab

Noch immer im Koma

Sexy Cora: Arzt riet von Busen-OP ab

Sexy Cora, Pornostar und Ex-Big-Brother-Kandidatin, träumte von Körbchengröße G: Am Operationstisch erlitt sie einen Herzstillstand. Seither liegt die 23-Jährige im Koma.

Arzt lehnte ab
Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, äußerte Dr. Reza Vossough, Leiter der Privatklinik Aesthetic Med, schon vor dem Eingriff Bedenken: "Das Risiko des Misslingens war zu hoch. " Er riet Cora ab. "Sie sagte, sie wolle eine weitere Vergrößerung, aber ich machte klar, dass wir das nicht machen, weil man keine größeren Implantate unter ihren Brustmuskel setzen könne. Sie ist sehr zierlich, es war anatomisch einfach das Maximum erreicht", so der Mediziner.

Doch Sexy Cora hörte nicht auf den Experten und wandte sich an einen anderen Arzt. Der willigte ein.

Komplikationen
Nur kurz nach Beginn der Operation blieb das Herz des Medienstarlets stehen. Ihr Gehirn soll fast 15 Minuten ohne Sauerstoff gewesen sein, heißt es in Medienberichten. Dadurch seine Nervenzellen zerstört worden.

Hinweise auf Schäden
"Cora hat während des Komas immer wieder epileptische Anfälle. Die Ärzte haben mir gesagt, dass das ein deutlicher Hinweis auf eine anhaltende Hirnschädigung ist", schilderte ihr Mann in der Bild den Zustand der jungen Frau. Es sei möglich, dass sie aus aus dem Koma nie wieder erwacht.

Gegen den Chirurgen und die Anästhesistin ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.