Seidel: Nur acht Freunde bei Begräbnis

Einsamer Abschied

© EPA

Seidel: Nur acht Freunde bei Begräbnis

So einsam ihre letzten Stunden, so einsam war auch ihr Begräbnis. Am Samstagvormittag gegen 11 Uhr wurde Schauspielerin Silvia Seidel (†42) still und heimlich im Waldfriedhof in der Nähe von München beigesetzt.

Schlicht
Nur acht Personen nahmen an dem Feuer-Begräbnis teil – darunter, laut RTL Exclusiv sechs Freunde und ein Fan. Als einziger Verwandter war Seidels Halbbruder anwesend – er habe die Beerdigung auch organisiert. Ein Pfarrer habe die Urne in die Wand eingesetzt – dort ruhen auch ihre Eltern Wolfgang und Hannelore. Auf der Granitplatte steht schlicht "Familie Seidel“.

Ausgeladen
Ihre ehemaligen Kollegen aus der berühmten TV-Serie "Anna“ waren nicht erwünscht. Sie trauern öffentlich. "Silvia gab mehr Liebe, als sie annehmen konnte“, so "Anna“-Autor Justus Pfaue. Auch Ex-Freund Patrick McGinley kam nicht zur Trauerfeier. Er hatte Seidel kurz vor ihrem Selbstmord vergangene Woche verlassen....

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden