Stephen Collins klagt Ex-Frau auf eine Million

Job-Aus nach Sexskandal

Stephen Collins klagt Ex-Frau auf eine Million

Nachdem die schockierenden Tonbandaufnahmen von Stephen Collins' Geständnis, er habe minderjährige Mädchen sexuell belästigt, an die Öffentlichkeit gerieten, sollen nur zwei Stunden vergangen sein, bis der Himmlische Familie-Vater von seinem neuesten Film Ted 2 gefeuert wurde. Nach diesem Sex-Skandal wird Collins so schnell keinen Job mehr finden.

Karriere ruiniert
Und wem gibt er die Schuld dafür? Seiner Ex-Frau Faye Grant, die die Aufnahmen veröffentlichte. Im bitteren Scheidungskrieg fordert Stephen Collins nun zusätzlich eine Million Dollar Schadensersatz für zukünftige, entgangene Aufträge. Denn ein Schauspieler, gegen den wegen Kindesmissbrauchs ermittelt wurde, hat es in Hollywood schwer, jemals wieder eine Rolle zu ergattern. Grants Vorwürfe haben seiner Karriere erheblich geschadet. Ob ihm so viel Geld zugesprochen wird ist allerdings fraglich.

Während einer Therapiesitzung vor zwei Jahren soll Faye Grant das Geständnis ihres Gatten ohne sein Wissen aufgenommen haben. Darin erzählt der 67-Jährige, dass er ein elfjähriges Mädchen belästige und ihre Hand an seinen Penis führe. Außerdem soll er zugeben, dass er sich mehrmals vor ihr entblößte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.