Tod von Linkin Park-Star: Appell von Ö3-Kratky

Suizid

Tod von Linkin Park-Star: Appell von Ö3-Kratky

Die Rockwelt trägt Trauer: Chester Bennington, der Sänger von Linkin Park, wurde am Donnerstag tot aufgefunden. Nach dem mutmaßlichen Selbstmord des 41-Jährigen richtete Ö3-Moderator Robert Kratky in seiner Sendung am Freitag eindringliche Worte an seine Hörer.

"Mit dem, was Chester Bennington in seinem Leben getan hat, war er für viele mit Recht ein Held. Die Umstände seines Ablebens machen ihn keineswegs zu einem Helden", so Kratky. Für den Ö3-Star ist das Datum des Ablebens - der Geburtstag von Benningtons bestem Freund Chris Cornell, der sich vor zwei Monaten das Leben nahm - kein Zufall. Kratky appellierte deswegen an seine Hörer: "Sich das Leben zu nehmen, kann niemals eine Option sein."

Kratky betonte, dass er nicht "pietätlos" wirken wolle, aber: "Wir haben hier eine ganz klare Meinung dazu: Das Leben muss immer eine Option haben. Es gibt immer jemanden da draußen, der zumindest mal zuhört. Sollten Sie gerade in einer Situation sein, wo Sie glauben, es gibt keinen Ausblick: Im allerschlimmsten Fall rufen Sie mich persönlich an. Aber wenn Sie das nicht wollen - und das könnte ich verstehen: Es gibt Profis, die rund um die Uhr da sind und zuhören."

Wenn Sie unter Suizidgedanken leiden, dann suchen Sie sich Hilfe! Die telefonische Notrufnummer ist täglich 24 Stunden für Sie erreichbar unter der Nummer 142 (kostenlos vom Festnetz und Handy!)

Linkin-Park-Star starb am Geburtstag seines besten Freundes

Nach Tod von Sänger: Neues Linkin-Park-Video

Sänger von Linkin Park hat sich erhängt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.