Sonderthema:
Todes-Drama um Rihannas Cousin (21)

Auf offener Straße erschossen

Todes-Drama um Rihannas Cousin (21)

Der Cousin von Popstar Rihanna wurde auf Barbados getötet. Der 21-jährige Tavon Kalseen Alleyne sei auf offener Straße erschossen worden, berichtet die "Daily Mail".

Auf Instagram veröffentlichte Rihanna vier Fotos, die sie mit ihrem Cousin zeigen. "Ruhe in Frieden, Cousin. Ich kann nicht glauben, dass ich dich erst letzte Nacht in meinen Armen hielt. Ich hätte niemals gedacht, dass es das letzte Mal sein würde, dass ich die Wärme deines Körpers spüre. Ich werde dich immer lieben!", trauerte sie. Das Posting versah die Musikerin mit #endgunviolence (dt. Pistolengewalt beenden).

Der tödliche Vorfall soll sich am 26. Dezember um 19 Uhr Ortszeit ereignet haben. Ein Unbekannter soll auf Tavon Kalseen Alleyne zugegangen sein und mehrere Schüsse auf ihn abgegeben haben. Daraufhin sei er vom Tatort geflüchtet. Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, dort erlag er jedoch seinen Verletzungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.