Mit Schampus in Schwechat

Freudige Erwartung

© APA

Mit Schampus in Schwechat

Von Sharon Stone, Pop-Ikone Blondie, dem Sex-and-the-City-Star Kim Catrall bis zur Party-Göre Kelly Osbourne (noch nicht hundertprozentig fix) bietet die Gästeliste für jeden Geschmack das Beste. Charmed-Star Rose McGowan hat leider absagen müssen, da sie sich den Fuß gebrochen hat. Marcus Schenkenberg, Amanda Lepore und US-Schauspieler Alan Cumming wie auch Blondie und Top-Männermodel Markus Schenkenberg sind bereits in Wien am Flughafen eingetroffen und wurden von Keszler mit Champagner persönlich begrüßt. Die Pre-Party soll bereits relativ feuchtfröhlich abgelaufen sein.

Vorfreude auf den Ball
Einige der Gäste nahmen das Alien-Motto des Life Balls gleich vorweg. Der Star-Transgender Amanda Lepore erinnerte in Schwechat nach unzähligen Schönheitsoperationen eher an ein Kunstwesen als an einen Menschen aus Fleisch und Blut. Bei ihren Outfitplänen für den morgigen Ball ließ die Ikone aufhorchen. "Ich mag es eher schlicht", meinte sie.

Anziehprobleme für den morgigen Life Ball hat auch Supermodel Markus Schenkenberg. Sein gewohntes Outfit, nämlich Jeans mit nackten Oberkörper samt Sixpack, darf Schenkenberg nämlich nicht tragen. "Ich bin sehr nervös", meinte der vom Flug und der Party sichtlich mitgenommene Exfreund von Pamela Andersson.

Star-Rummel
„Euer Land ist eine Inspiration für mich“, schwärmte Sharon Stone im vergangenen Jahr bei ihrer Life-Ball-Rede. Auch heuer ist sie ein Fixstern bei der größten Aids-Charity ­Europas und wird für ihre „American Foundation for AIDS Research amfAR“ einen Scheck entgegennehmen. Sie ist nur eine von vielen internationalen Promis, die dieses Jahr wieder für Glanz und Glamour sorgen. Auch Supermodel Linda Evangelista hat ihr Kommen zugesagt. Sie wird jedoch nicht in Agent Provokateur über den Laufsteg defilieren, sondern überreicht den Crystal of Hope-Preis an CARE Österreich für den Kampf gegen Aids. Auch Film-Sexbombe Kim Cattrall heizt den Life-Ball-Gästen ein.

Mega-Event am Samstag
Ab 19.30 Uhr heißt es: Der Life Ball ist eröffnet. Am Red Carpet werden sich internationale und nationale Promi-­Gäste in glanzvollen Roben und schrillen Outfits präsentieren. Dafür stehen BMW-Limousinen bereit, um die noble Gesellschaft von den Luxushotels Le Méridien und Imperial zum Wiener Rathausplatz zu kutschieren. „Die Stars sind völlig unkapriziös, weil sie wissen, dass es hier um die gute Sache geht“, streut Gery Keszler rote Rosen. Der Aufwand ist dennoch „enorm“.

Die Show wird neben den unzähligen Star-Auftritten ein Fest der Sinne, galaktisch wie das diesjährige Motto „Landing on Planet Life Ball“. Die Sängerknaben stimmen einen Händel-Chor an, 75 Afrika! Afrika!-Darsteller jagen über die Mega-Bühne und dazu landet noch ein riesiges Ufo. Noch wackelt der Heißluftballon, der mit Austro-Astronaut Franz Viehböck steigen soll. „Wir haben Genehmigung, das hängt auch vom Wetter ab!“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.