Sonderthema:
So war der Life Ball 2008

Spacig

© Enders

So war der Life Ball 2008

Das "Life Ball Raumschiff" ist sicher gelandet. Die wohl popöseste Show aller Zeiten wird dieses Mal sogar in die politische Geschichte eingehen. Gery Keszler, Hauptorganisator des Life Balls, wurde von der Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur, Claudia Schmied (S) mit dem goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet - für sein aufopferndes Engagement für HIV-positive und AIDS-kranke Menschen in Österreich. Ein absoluter Höhepunkt des Abends, der das Licht des grellen Glamours auch für kurze Zeit beiseite schob.

Hier können Sie das gesamte Protokoll des Life Balls nachlesen!

In Bed with Space
Der Rathausplatz war zum Bersten voll. 40.000 schrille Besucher aus sämtlichen Erdkreisen stürmten am Freitagabend das Wiener Rathaus, um beim 16. Life Ball - heuer unter dem Thema "Weltall" - das pralle Leben zu feiern. Bei den Kostümen setzten die Gäste zum Großteil einmal mehr vor allem auf nackte Haut. Nicht ganz zur Freude von Organisator Gery Keszler: "Wie es Chris Lohner gesagt hat: Ein Penis ist noch kein Kostüm". Keszler wünschte sich, dass die Partyvögel künftig vermehrt auf fantasievolle Roben als auf pure Provokation setzen. Niki Lauda zeigte sich ebenso etwas prüde. Bei einer Veranstaltung, die als Thema AIDS in den Mittelpunkt rücke, sei zuviel nackte Haut und Lustbetontheit fast unangebracht. Von der Style-Polizei gabs dafür umgekehrt Schelte für den Lauda-Boss: "Er ist in Jeans da. Das geht gar nicht!"

Die schrägsten Lifeball-Pics der Promis sehen Sie hier!

Die freakigen Stars - vorne weg: Kim Cattrall
Ganz nach dem Geschmack des Organisators dürfte hingegen Sänger Eric Papilaya gewesen sein, der als eine Mischung aus Conehead und Silver Surfer zum Fest gekommen ist. "Ich bin ein riesiger Marvel-Comic-Fan, daher ist das Motto genau meines", freute sich der silberne Eierkopf. Die Verkleidung von Ex-Rapid-Tormann Michael Konsel beschränkte sich hingegen auf eine schwarze Sonnenbrille. "Ich bin ein Man in Black. Mir wurde das vorgegeben. Ich muss dann auf der Bühne etwas machen, ich weiß aber nicht was", rechtfertigte sich Konsel. Debbie Harrie (Blondie) glänzte im hautengen, roten Kostüm, Sex and the City-Star Kim Cattrall wirkte in Wien überglücklich. Gerade auf Promotion-Tour zum neuen Sex and the City-Film meinte sie auf Deutsch zum Publikum: "Es ist wirklich schön, wieder hier in Wien zu sein. Wirklich. Vielen Dank. Heute Abend ist nicht Sex in the City - es ist viel Spaß in Wien!" Die Massen zeigten sich von dem Charisma des Stars begeistert.

Elton verarscht Österreich
Für einen Wirbel sorgte TV-Komiker Elton. Er stolperte im Dress der österreichischen Fußballmannschaft über den Roten Teppich. "Das Motto ist außerirdisch und Österreich spielt außerirdisch schlecht Fußball", meinte der Entertainer. Seine Prognose für die Euro 2008 fiel dennoch gnädig aus: "Österreich wird die Vorrunde überstehen". Den Life Ball fand der Deutsche großartig. "Ich komme ja aus Köln, da sind zwar auch viele viele Karnevalsfeiern, wo es abgeht, aber bei uns saufen alle nur", sagte Elton.

Berufschwuchtel-Verbot von Sharon Stone
Nach einem Gerichtsurteil, demzufolge es sich Keszler gefallen lassen muss, von einer Zeitschrift als "Berufsschwuchtel" bezeichnet zu werden, setzten viele Besucher ein Zeichen der Solidarität. T-Shirts mit dem Aufdruck "Berufsschwuchtel" waren beinahe das Einheitsoutfit. Während des gemeinsamen Auftritts mit Sharon Stone, der HIV-Botschafterin, gab es eine Überraschung, als Stone vor dem gesamten Publikum zu einer Spraydose griff und das Wort "Berufsschwuchtel" mit einem riesigen Spray-Verbotszeichen versah. Für sei sei das Wort somit "ausgelöscht".

Purer Sex mit Agent Provocateur
Der Höhepunkt es Abends dürfte aber einmal mehr die imposante Modeschau sein, die heuer von dem Dessouslabel Agent Provocateur ausgerichtet wurde. Designer Joseph Corre versammelte wunderschöne Model aus allen Erdteilen der Welt, die zur Musik von Luca Mainard in sexy Posen tanzten. Julian Khol, Elke Winkens, Marcus Rogan und Christine Reiler (feiern am Life Ball Jahrestag - sie haben sich im Backstage Bereich letztes Jahr kennegelernt), Marc Keller, Markus Schenkenberg gaben sich mit Agent Provocateur ihr Stelldichein, Nina Hagen, Amanda Lepore und Debbie Harrie sorgten für musikalische Untermalung. An die 4.000 Besucher feiern im Rathaus bis in die frühen Morgenstunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.