Das Match mit Krankl: Promis mit Kick Das Match mit Krankl: Promis mit Kick

ORF-Kicker

© ORF/Thomas Ramstorfer

 

Das Match mit Krankl: Promis mit Kick

Benjamin Karl, Cristian Mayer, Manfred Stohl, Andreas und Wolfgang Linger: – Weltmeister, Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Weltcup-Sieger. Doch jetzt müssen sich die erfolgreichen Sportler in einer für sie völlig neuen Disziplin durchsetzen: Fußball.

Showdown im burgenländischen Stegersbach. TV-AUSTRIA war beim Trainings-Camp live dabei: Dort trafen 24 Promis (siehe links), mehr oder weniger begnadete Kicker, Anfang April auf zwei Trainer-Teams. Die Fußballer-Legenden Hans Krankl (unterstützt von den Ex-Profis Reinhard Kienast und Heinrich Strasser) und Herbert Prohaska (mit Ko-Trainern Andreas Ogris und Willy Kreuz) sollten aus den 24 Individualisten binnen einer Woche je eine teamfähige Truppe mit einigermaßen fußballerischem Können formen. Diese große Herausforderung inszeniert der ORF als Duell Krankl versus Prohaska (ab 27. April, dienstags, 21.05 Uhr ORF 2).

Größte Hürde für die 24 Promis: das Trainingslager möglichst unverletzt überstehen und eines der begehrten Team-Leiberl für das Match gegen eine deutsche Aus- wahl in Altach in Vorarlberg (4. Juni, 20.15 Uhr, live in ORF 1) zu ergattern.

Kälteeinbruch
Bibbern, zittern, frieren, hieß es für Spieler und Trainer von der ersten Minute an im Trainings-Camp. Denn rechtzeitig zum Trainingsbeginn hatte der Wettergott dicke Regenwolken nach Stegersbach geschickt. Doch selbst der Dauerregen tat der Stimmung im Camp keinen Abbruch. Gespannte Erwartung und volle Motivation von Beginn an bei den 24 Promis. Aufgeregtheit auf und abseits des Platzes. Die Stimmung erinnerte ein bisschen an den ersten Schulskikurs.

"Die Begeisterung, die bei diesen Hobby-Kickern zu sehen ist, ist für mich eine äußerst positive Erfahrung", sagt Trainer Krankl zufrieden. "Bei der Leidenschaft und dem Spaß, den die Burschen an den Tag legen, ist eines klar: Sie lieben den Fußball."

Promi-Bonus gab es keinen: Schon nach dem ersten Probetraining reicht die Liste der Verletzten für eine halbes Wartezimmer: blaues Auge bei Christian Mayer, überdehnter Ringfinger bei Leo Hillinger, Bluterguss bei Peter L. Eppinger

Geheimrezepte
Gekämpft und gespielt wird mit allen Finessen. "Komm, gehen wir auf ein Bier", verrät Bernie Rieder, was er seinen Gegnern auf dem grünen Parkett zuflüstert. Dazu hat er eine ausgeklügelte Taktik parat: "Vorne sehr defensiv stehen und trotzdem offensiv spielen." Winzer Leo Hillinger, neben Rieder zweiter Burgenländer im Team, sorgt dafür, dass der sagenumwobene Zaubertrank aus seinen Landen nicht ausgeht.

Stürmerstar und "Schleifer"
Und natürlich werden eifrig Geschichten und Histörchen aus der eigenen Fußballer-Vergangenheit erzählt. "Der Schmäh rennt", berichte Ö3-Mikromann Gernot Kulis und verrät seine spielerischen Stärken: "Ich war schon mit 12 Jahren mit der Mannschaft Onkel Toms Hüttenzauber und 25 Treffern Torschützenkönig beim Kärntner Knirpsturnier."

Trotz der vielen Schmähbrüder und zahlreicher übermotivierter Aktionen hofft Prohaska: "Was am Schluss rauskommt, sieht auf alle Fälle nach Fußball aus." Denn die Trainer griffen auch hart durch. Co-Coach Andi Ogris war schließlich im Camp schon nach kurzem als "Der Schleifer" gebrandmarkt, weil er Undiszipliniertheiten mit Liegestützen für das ganze Team ahndete.

Kampf-Ansage
Im Finale von Das Match (4. Juni, 20.15 Uhr, live in ORF 1) geht es heuer gegen eine deutsche Auswahl. Krankl freut sich: "Österreich gegen Deutschland – das ist für mich das Schönste an der zweiten Ausgabe von Das Match. Wir werden den Deutschen die Wadln viere richten."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.