Das neue Missen-Business

Sex sells

© KSchiffl

Das neue Missen-Business

Trend. Nix da mit schön, aber nichts in der Birne. Unsere Missen sind sexy, clever – aber vor allem erfolgreich. Sie haben das Society-Geschäft im Land fest im Griff. Kaum eine Party oder ein Laufsteg, wo Silvia Hackl (27, Miss Austria 2004), Tanja Duhovich (28, Miss Austria 2003) oder Tatjana Batinic (24, Miss Austria 2006) nicht glänzen. Zuletzt rekelten sich die drei Schönheiten für den Wäsche-Hersteller Huber im Hotel-Bett.

Was kaum jemand weiß: Die Missen leben davon, ihr schönes Gesicht auf Partys zu präsentieren, verknüpfen Vergnügen mit Arbeit. Das Biz heißt Miss Austrias on Tour. „Die Stamm-Missen sind Silvia Hackl, Anna Hammel, Tatjana Batinic und ich“, erklärt Duhovich die Geschäftsidee. „Die Kunden bevorzugen die geballte Missen-Power. Eine alleine würde nicht so viel Aufmerksamkeit erregen, wie wir als Team zusammen.“

Bis zu 1.000 Euro Tagesgage (bei großen Werbekampagnen ab 1.000 €) kassieren die Beautys pro Kopf. Das Privatleben kommt trotz Party nicht zu kurz. So glitzert seit Kurzem ein „Verpartnerungsring“ am Finger von Miss Batinic. Sie ist mit Werder-Kicker Sebastian Boenisch liiert. Auch bei ihren Kolleginnen heißt es ,Finger weg‘. Alle sind fix vergeben. Sorry!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.