Sonderthema:
Die große Demi-Show in Österreich

Glamour-Paar

© REUTERS

Die große Demi-Show in Österreich

Krise? Welche Krise? Um 9.13 Uhr kamen Demi Moore und Ashton Kutcher mit der Red- Bull-DC 6 am Freitag in Linz an – mit einem strahlenden Lächeln. Die 47-jährige Aktrice und ihr 32-jähriger Ehemann stiegen entspannt in ihre Rolls-Royce-Limousine und düsten in Richtung Hotel am Domplatz. Dort angekommen, sahen sie sich einer Schar von Fans gegenüber. Doch auch das warf sie nicht aus dem Konzept. "We love Austria“, waren ihre ersten Worten, bevor sie in ihre Suite abrauschten.

Demi & Ashton sammelten Geld für Charity-Stiftung
Dort befand sich ein eigener Raum alleine für Demis Garderobe, während Kutcher sich genügsamer mit alkoholfreiem Bier und Obst zufrieden gab. "Ich habe sie deshalb nicht vom Flughafen abgeholt, weil ich sie ohnehin in der PlusCity begrüßen durfte!“, freute sich Hausherr Ernst Kirchmayr. Und Grund zur Freude durfte er ruhig haben, denn das Publikum war außer sich, als die beiden Weltstars um 14.21 Uhr in das Paschinger Einkaufszentrum schwebten.

Demi: "Wir müssen die jungen Frauen schützen."
Jeder Blick von Kutcher in die Menge löste ein Gekreische aus, während sich das Paar zum Talk mit TV-Lady Vera Russwurm einfand. "Wir wollen die Menschen, auch in Österreich darauf aufmerksam machen, dass Sklaverei und Menschenhandel große Probleme sind. Auch müssen wir die jungen Frauen schützen. Denn im Schnitt sind jene Mädchen, die unterdrückt und misshandelt werden, 13 Jahre alt!“ Ein ernstes Anliegen also, dass sie für ihre ashton & demi foundation hierher führte. Im ÖSTERREICH-Interview erzählte Demi, dass sie nicht zum ersten Mal in Österreich zu Gast ist. Knapp 15 Minuten später, war der Talk mit Russwurm beendet (zu sehen am Sonntag um 17.05 Uhr in ORF 2) und die zwei Film-Stars begaben sich zum Meet & Greet. Über den Hintereingang wurden sie dann zu ihrer Limousine begleitet, düsten mit Blaulichteskorte wieder Richtung Hotel. Geplante Interviews wurden kurzfristig abgesagt –- standen den Beiden etwa Fragen über angebliche Trennungsgerüchte nicht zu Gesicht?

Gäste begeistert: "Echte Weltstars, viel Charisma“
Am Abend brachten beide mit ihrem Auftritt bei der Charity-Gala (Mindesterlös 150.000 Euro) einen Hauch von Hollywood nach Österreich. "Sie sind echte Welt-Stars – sehr charismatisch und dennoch fast kumpelhaft!“, meinte die versammelte Gästeschar –- darunter auch Topmodel Nadja Auermann. Noch vor Mitternacht verließen Demi Moore und Ashton Kutcher das Event um gemeinsam Richtung Moskau zu fliegen. Dort warten die nächste Charity und mitunter die nächsten Fragen zu ihrer Beziehung. Doch wenn alles in Ordnung ist, warum weisen sie solche Fragen nicht einfach mit einem "wir sind happy“ in die Schranken? 


Autor: Norman Schenz
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.