Drama um Chart-Star Gabalier

Selbstmorde in der Familie

Drama um Chart-Star Gabalier

Am Donnerstag holte sich VolksRock’n’Roller Andreas Gabalier (27, I sing a Liad für di) in Berlin den begehrten Echo-Preis ab. Gleich anschließend flog er heim, um seinen Bruder Willi bei Dancing Stars anzufeuern – der schaffte mit links den Sprung in die nächste Liveshow … Lauter Gründe zum Jubeln für die Gabaliers.

Doch es gab auch Momente großer Trauer im Leben der steirischen Familie: „Vor fünf Jahren übergoss sich mein Vater Wilhelm vor unserem Haus in Graz mit Benzin und verbrannte sich“, erzählte der Sänger anlässlich der Echo-Preisverleihung der Bild. „Ich jobbte gerade am Wörthersee, als mir mein Bruder am Telefon die schreckliche Nachricht überbrachte. Ich weiß bis heute nicht, warum Papa sich auf so grausame Weise tötete. Er war doch genau so ein lustiger Kerl wie ich!“

Doch es kam noch schlimmer: „Meine Schwester Elisabeth konnte Papas Tod nicht verwinden“, trauert der Sänger noch heute. „Zwei Jahre nach seinem Selbstmord überschüttete auch sie sich vor unserem Haus mit Benzin und zündete sich an.“

Musik half ihm über den größten Schmerz hinweg
Als der Schmerz unermesslich war, berichtet Gabalier, kaufte er sich eine Ziehharmonika und begann, Musik zu machen …Und die Musik half ihm, die Schicksalsschläge halbwegs zu bewältigen. „Im Himmel“, sagt er, „werde ich erfahren, warum Papa das gemacht hat.“

Autor: (hir)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.