Fake-Story:

Aufreger im Internet

Fake-Story: "Andreas Gabalier ist tot"

„BESTÄTIGT: Andreas Gabalier stirbt mit 30 Jahren in einem schrecklichen Unfall!“ Diese makabre Internet-Meldung macht seit Montag auf Facebook die Runde. Mit einer täuschend echten Todesmeldung und den Zeilen „Andreas Gabalier stirbt 30 Jahre alt in einem schrecklichen Unfall in seinem Privatauto. Beobachten Sie, wie geschehen Tod“ löste die spanische (!) Website EmpleosBuscar.com Aufregung aus. Die Fans laufen Sturm und selbst FPÖ-Kandidat und Liebes-Coach Robert Niessl teilte die Schock-Meldung auf Facebook.

Gabalier erfuhr im Urlaub von der Todes-Meldung
Doch alles ist zum Glück nur ein Fake. „Ich bin am Leben und genieße meinen Urlaub“, kann Gabalier selbst auf ÖSTERREICH-Nachfrage über die Skur­rilo-Meldung fast lachen. „Über mich steht so viel Blödsinn im Internet, dass mich das nicht mal mehr schockt.“

Und so will er die spanische Website, die die falsche Todesmeldung in erster Linie zum Generieren von Klicks nützte, nicht einmal klagen: „Man muss schon schwer behämmert sein, wenn man solch absurde Storys fabriziert. Bei solchen kranken Leuten bringt eine Klage rein gar nichts!“
 

Gabalier: "So schnell werdet ihr mich nicht los!"

ÖSTERREICH: Herr Gabalier, laut Internet sind Sie tödlich verunglückt …
Andreas Gabalier: (lacht) Ich bin am Leben und genieße meinen Urlaub. Freunde haben mir von dieser absurden Story erzählt. Aber im Internet steht sowieso so viel Blödsinn über mich. Auch, dass ich Vater von zwei Töchtern werde und diese nur als Söhne ansprechen will. Einfach nur mehr absurd!

ÖSTERREICH: Ihnen geht es ­also gut …
Gabalier: Mir geht es so gut wie noch nie! Ich bin auf Motorrad-Tour und checke weder meine Mails noch das ­Internet. Bin also völlig tief entspannt.

ÖSTERREICH: Überlegen Sie jetzt eine Klage?
Gabalier: Warum sollte ich solche kranken Leute klagen? Man muss schon schwer behämmert sein, wenn man solch absurde Storys fabriziert. Was soll ich denn zu solchen Koffern sagen? Nein, ich lasse das. Das bringt nichts. Ich rege mich darüber auch nicht auf.

ÖSTERREICH: Sind das die Schattenseiten Ihres Ruhms?
Gabalier: Es glauben viele, dass sie mit meinem Namen Geld machen können. Das ist halt der Gipfel, aber so schnell werdet ihr mich nicht los! Thomas Zeidler

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum