Scholl:

Supertalent

© TZ ÖSTERREICH/Kernmayer

Scholl: "Komme zum Opernball"

"Jetzt konzentriere ich mich eben voll auf mein Baby und nicht mehr auf den Song Contest!" Supertalent Freddy Sahin-Scholl (58), der Favorit aller Kritiker und auch bei der Ö3-Jury ganz vorne mit dabei, nimmt seine Rauswahl für die ORF-Show mit Humor. "Klar hätte es mich gefreut, für Österreich singen zu dürfen. Aber ich bin nicht enttäuscht. Auch, weil mir der Wahlmodus sehr komisch vorkam: Eine reine Publikumswahl via SMS halte ich für falsch. Viele meiner Fans haben ja nur ein Festnetztelefon," erklärt er im ÖSTERREICH-Interview.

Lampe & Alkbottle
Dass er selbst für seinen Hit Butterfly kaum aktiv Wahlwerbung betrieben hat und erst am Mittwoch, also 48 Stunden nach Voting-Ende (!), zum ersten Mal für Promotion nach Österreich reiste, sieht er "nicht unbedingt als Fehler": "Ich habe hier eben noch keinen so großen Fankreis. Es war klar, dass die Austropop-Stars da mehr Stimmen mobilisieren konnten!"

War für ihn selbst die mittlerweile rausgewählte ATV-Beauty Katrin Lampe alias Katie Lunette große Favoritin ("Ein echt starker Song"), so setzt er nun auf Alkbottle: "„Die stechen mit ihrem Brachialrock aus all den Balladen raus."

Villa in Hietzing
Dass sich das Karlsruher Stimmwunder mit dem Austropop gar so gut auskennt, hat einen guten Grund: "Ich habe in Österreich einen Gönner, und der stellt mir schon seit geraumer Zeit in Wien eine Immobilie zur Verfügung!" Schon seit 2008 lebt er "mindestens einen Monat im Jahr" gemeinsam mit seiner gerade hochschwangeren Frau Jasmin (43) in einer Villa im Wiener Nobelbezirk Hietzing. Nur in der U-Bahn wird man das Supertalent nicht antreffen: "Ich fahre in Wien nie öffentlich, denn ich werde immer von einem Chauffeur abgeholt."

Scholl am Opernball
Am 3. März wird ihn sein Fahrer wohl von Hietzing zur Wiener Oper kutschieren. Scholl will nämlich unbedingt auf den Opernball! "Ich würde dort auch gerne einen meiner Songs singen! Schreiben Sie das bitte in Ihrer Zeitung, dann wird man mich schon lassen!", scherzt er beim ÖSTERREICH-Talk am Würstelstand. Diese Eigenpromotion hätte er gar nicht nötig, denn laut Manager-Gattin "ist unser Opernball-Auftritt fix".

Austro-Baby für Scholl
Auch beim Concordia-Ball am 17. Juni im Wiener Rathaus wird man Scholl antreffen. Dann schon als frischgebackener Vater. "Im Mai kommt unser Sohn. Wir werden ihm auch einen österreichischen Namen geben, aber Franz-Josef wird es nicht!"

Song Contest: Das erste oe24-Voting

  1. Band WG 26 %
  2. Patricia Kaiser & Leo 24 %
  3. Eva K. Anderson 16 %
  4. Oliver Wimmer 12 %
  5. Klimmstein 9 %
  6. Alkbottle 7 %
  7. Lukas Plöchl 4 %
  8. Nadine Beiler 2 %
  9. Charlee 1 %
  10. Richard Klein 1 %
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.